16.11.2017

Rusch zieht Millionenauftrag an Land

An Land gezogen – das trifft es diesmal wirklich, denn es geht um die Wartung, Instandsetzung, Überarbeitung bzw. den Austausch von 23 Hallenkranen auf der Insel DAS Island. Dieses zum Emirat Abu Dhabi gehörende Eiland liegt 160 Kilometer nordwestlich der Stadt im Persischen Golf. Es misst 300 Hektar und dient allein dem Export von Öl und Gas.

Die Ölraffinerien dort gehören der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC). Für den Export zuständig sind die Firmen Abu Dhabi Marine Operating Company (ADMA-OPCO) und die Abu Dhabi Gas Liquefaction Company Limited (ADGAS). Alle kranbezogenen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten dort werden von Rusch ME durchgeführt. Die Krane befinden sich allesamt in einer explosionsgefährdeten Zone klassifiziert nach ATEX 1. Dies erfordert eine Menge spezielles Knowhow.
(v.l.) Ruud Schreijer, CEO von Rusch, der niederländische Botschafter Frank J.M. Mollen, und Salim Kumar, CEO von ACMT (Advanced Consulting and Marine Technology)

Die Muttergesellschaft Rusch mit Sitz in Medemblik nördlich von Amsterdam verfügt über 30-jährige Expertise, und das habe wohl den Ausschlag gegeben, meint Geschäftsführer Edin Mackic. Er sagt: „Für Rusch bedeutet dieser millionenschwere Auftrag 18 Monate Arbeit.“

Die Vorbereitungen sollen noch in diesem Monat beginnen. Anfang Januar starten dann die eigentlichen Modernisierungsmaßnahmen.
Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 15. November am Stand von Rusch auf der Öl- und Gas-Messe ADIPEC in Abu Dhabi

Rusch ME war erst im September 2016 gegründet worden, tatkräftig unterstützt von der holländischen Botschaft in den Vereinigte Arabischen Emiraten und von einem Geldgeber vor Ort.



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK