29.04.2019

Vier Tote bei Kranunfall in Seattle

Ein Turmdrehkran ist gestern am neuen Google-Gebäude in Seattle auf die Straße gekracht und hat so vier Menschen getötet. Zwei davon sollen Servicetechniker bzw. Kranführer sein, während die beiden anderen – ein Mann und eine Frau – in Autos saßen, die auf der Straße darunter vorbeifuhren.
Die Unfallszene am Abend


Vier weitere Personen wurden verletzt, eine davon wurde direkt am Unfallort behandelt, während mindestens zwei weitere bereits aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Bei der vierten Person, von der berichtet wird, soll es sich um einen Mann in stabilem Zustand handeln.

Der Vorfall hätte leicht mehr Menschenleben kosten können, da das Turmstück in einen Bereich nahe der Ampel fiel

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag/-abend in Seattle, der Kran, ein Liebherr-Fabrikat, wurde – gemäß den lokalen Berichten, die wir erhalten haben – zu diesem Zeitpunkt gerade demontiert, obwohl wir dies noch nicht definitiv bestätigt bekommen konnten. Eines der Fotos, die uns geschickt wurden, deutet jedoch darauf hin, dass dies der Fall gewesen sein könnte. Auch wurden in dem Gebiet, in dem sich der Unfall ereignete, starke Windböen gemeldet.

Die Kabine sieht aus, als wäre sie vom Turm gelöst, was den Bericht bestätigen würde, dass der Kran zu diesem Zeitpunkt abgebaut wurde


Folgendes Video wurde auf YouTube gepostet:

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK