03.05.2019

40 Hybridbooms für Zeppelin

Dicker Brocken: Insgesamt 40 Genie-Gelenkteleskope vom Typ Z-60 FE hat Zeppelin Rental unter der Bezeichnung ZGT20.11HY nun in sein Mietprogramm aufgenommen. Die Hybridgeräte mit einer Arbeitshöhe von 20 Metern bieten – eben aufgrund ihres Diesel-/Elektro-Hybridsystems – eine energieeffiziente „Zwei-in-Eins“-Lösung, die sich sowohl für Innen- wie auch für Außeneinsätze eignet.

Zeppelin hat sich zu diesem Kauf entschlossen, da Kunden vermehrt nach leistungsstarken und umweltfreundlichen Maschinen nachfragen und gleichzeitig die Emissions- und Lärmvorschriften ständig strenger werden. Der Bediener kann per Schalter zwischen den beiden Betriebsarten Elektro- und Hybrid-Modus auswählen.
Die Genie Z-60 FE am Zeppelin-Stand auf der bauma

Die Genie Z-60 FE kombiniert einen Elektromotor, der im Hybridmodus der Maschine auch als Generator fungiert, mit einem Dieselmotor. Der Elektromotor/Generator speist die Batterien und treibt eine Hydraulikpumpe an, mit der die Hubbewegungen der Maschine ausgeführt werden. Außerdem versorgen die Batterien die vier AC-Fahrmotoren, die ebenfalls als Generatoren arbeiten, indem sie die Bremsenergie zurückgewinnen und so wiederum die Batterien aufladen.

„Mit den neuen Genie Hybrid-Arbeitsbühnen haben wir leistungsstarke Geräte in unser Mietprogramm aufgenommen, die gleichzeitig Rücksicht auf strengere Umweltauflagen nehmen und für sinkende Betriebskosten bei unseren Kunden sorgen“, erklärt Dirk Feyerabend, Bereichsleiter Zentraleinkauf beim Vermietkonzern. „Zudem sind die Maschinen enorm vielseitig und eignen sich sowohl für den Einsatz auf Baustellen in unwegsamem Gelände als auch bei Arbeiten in Innenstädten, Sportstadien, Einkaufszentren oder Produktionshallen. Egal, ob ein leiser und abgasfreier Betrieb erforderlich ist oder in schwierigem Gelände schwere Arbeiten verrichtet werden müssen – die Hybridbühne ist die optimale Lösung.“
Dirk Feyerabend

Zeppelin Rental bietet umfassende Vermiet- und Baulogistikdienstleistungen und beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter an 135 Standorten in Deutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK