05.09.2019

Luijerink zu Palfinger

Der österreichische Ladekranhersteller Palfinger hat Hemmo Luijerink zum Leiter des Vertriebs und des Outbound-Produktmanagements für die neue Produktlinie der Raupenkrane des Unternehmens ernannt.
Hemmo Luijerink

Luijerink verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Krangeschäft. Seine Laufbahn hatte 1986 beim Waffenhersteller Vereenigde Geweermakers begonnen, war aber nach nur zwei Jahren in den Baumaschinenmarkt gewechselt und kam 1991 als Verkaufsleiter zu Hitachi, wo er durch zahlreiche Funktionen zum Hitachi-Sumitomo-Raupenkranmanager aufgestiegen ist. Im Jahr 2005 wechselte er zum niederländischen Raupenkranvertriebsunternehmen Crane Business, bis er 2011 nach China ging, zum chinesischen Raupenkranunternehmen Fuwa, wo er das Exportmarketing leitete und an der Entwicklung einer brandneuen Kranreihe, einschließlich einer Reihe von Teleskopraupenkranen, maßgeblich beteiligt war. Bis 2019 blieb er in China und arbeitete mit anderen Unternehmen sowie Fuwa zusammen, darunter der niederländische Forstmaschinen- und Metallkonzern Hencon.

Luijerink löst Michael Hagenauer ab, der nach 27 Jahren im Unternehmen ausscheidet, um „eine neue berufliche Herausforderung zu starten“. Palfinger hat zuletzt seine drei PCC-Raupenkranmodelle vorgestellt: den 18,2-Tonner PCC 57.002, den 22-Tonner PCC 71.002 und den 30-Tonner PCC 115.002. Siehe: Palfinger enthüllt ersten Raupenkran.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK