08.10.2019

Kiloutou übernimmt Sticar

Der französische Vermietkonzern Kiloutou hat den italienischen Bühnen- und Gabelstaplervermieter Sticar übernommen und damit seine Marktposition in Norditalien gestärkt.

Sticar wurde 1976 in Padua gegründet, um Gabelstapler zu vertreiben und zu warten. 1985 kam das Vermietbetrieb hinzu und im Jahr darauf ist Sticar in den Arbeitsbühnenmarkt eingestiegen. Das Unternehmen ist an neun Standorten in Turin, Mailand, Verona, Brescia, Venedig, Padua, Piacenza, Cesena/Rimini und Bologna tätig und deckt die Regionen Lombardei, Venetien, Piemont und Emilia-Romagna mit insgesamt 76 Mitarbeitern ab. Die Mietflotte besteht aus 850 Hubarbeitsbühnen, darunter Selbstfahrer, LKW-Bühnen und Teleskoplader, sowie 475 Flurförderzeuge. Hinzu kommen rund 30 Servicewagen. Zudem bietet Sticar Schulungen an.

Der Schritt folgt auf den Erwerb von Cofiloc und Euronol im Juli 2017 und Elevo im Juni 2018. Das Unternehmen plant, alle vier italienischen Betriebe unter der Marke Kiloutou zusammenzuführen, die von 20 Standorten aus mit 220 Mitarbeitern und einer Flotte von mehr als 5.000 Mieteinheiten operieren. Die Transaktion bedarf einiger Genehmigungen, soll aber bis Ende des Monats abgeschlossen sein.
Ein Foto aus der Anfangszeit mit den Managern auf einem einzigen Gabelstapler

Geschäftsführer Olivier Colleau sagt: „Diese Übernahme steht im Einklang mit der internationalen Entwicklungsstrategie von Kiloutou, die darauf abzielt, unsere Positionen in Märkten mit hohem Potenzial zu festigen. Es zeigt einmal mehr unsere Fähigkeit, regionale Akteure von sehr hoher Qualität in unserem Entwicklungsprojekt zusammenzubringen. Unser kurzfristiges Ziel ist es, alle Teams von Sticar zu integrieren und die Entwicklung auf dem italienischen Markt durch organisches Wachstum, die Eröffnung von Niederlassungen und die Akquisition strategischer Akteure fortzusetzen. Ich heiße die 76 Sticar-Teammitglieder in der Kiloutou-Gruppe herzlich willkommen.“
Sticar-Präsident und Aktionär Paolo Stimamiglio fügt hinzu: „Wir freuen uns über die Übernahme unseres Unternehmens durch Kiloutou. Es wird unseren beiden Unternehmen ermöglichen, in eine neue Phase ihrer Entwicklung in Italien einzutreten, indem sie ihre Stärken und ihre Teams bündeln und gleichzeitig den exzellenten Service bieten, der das Markenzeichen unserer beiden Unternehmen ist. Ich persönlich glaube an das Entwicklungsprojekt Kiloutou in Italien und freue mich, dass nun alle unsere Teammitglieder voll partizipieren können.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK