27.11.2019

Von der bauma nach Büsum

Zusätzlicher Support beim zukunftsweisenden Vorhaben: Schreiber Baumaschinen lieferte den neuen und an das Corprorate Design angepassten Raupenteleskopkran Sennebogen 653E an die De Romein Group aus. Oliver Stumpf, Gebietsleiter Baumaschinen bei Schreiber Baumaschinen, übergab den Teleskopkran an Johann Hollwedel, Fachbereichsleiter für Kabelprojekte bei der De Romein GmbH, einer deutschen Tochter der Firmengruppe.

Gleich zu Beginn der Inbetriebnahme in der Nähe von Büsum darf der Sennebogen seinen Beitrag zum wegweisenden Projekt NordLink leisten: eine 623 Kilometer lange Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Diese wird nach Fertigstellung für den Stromaustausch von Wind- und Wasserkraft sorgen. De Romein, eines der verantwortlichen Unternehmen für den Kabelbau, setzt den Sennebogen 653E vorwiegend für die Konstruktion von Brückenelementen sowie die Verladung der containergroßen Kabelverbindungselemente ein.

Der Sennebogen 653E mit seinem 30 Meter langen Ausleger leistet Hebearbeiten bis 50 Tonnen. Dabei kommen ihm auch der zusätzliche einsträngige Schnabelausleger mit fünf Tonnen Tragfähigkeit und die zweite Kranwinde zupass. Der Teleskopkran wird in naher Zukunft entlang der deutschen Festland-Kabelstrecke von NordLink im Einsatz sein.

„Vor allem die Teleskopierbarkeit, kurze Rüstzeiten und schneller sowie agiler Einsatz des Sennebogen 653e waren Faktoren, warum wir uns für dieses Modell entschieden haben“, erklärt Johann Hollwedel.
De Romeins neuer Sennebogen 653E an der Nordseeküste angekommen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK