06.12.2019

Gräber expandiert

Weiter am Wachsen: Vor 23 Jahren, 1996, hat Alexander Gräber in Konstanz seinen Betrieb Gräber Arbeitsbühnen als Einzelfirma aus der Taufe gehoben. Konstant ging es weiter: Seit den Nuller Jahren reiht sich ein Standort an den nächsten.

2008 macht Gräber in Donaueschingen auf. 2010 folgt Weingarten bei Ravensburg. Ende 2017 kommt Weil am Rhein im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich hinzu (siehe: Wandel im Südwesten, Vertikal.Net vom 29. Dezember 2017). Im Sommer 2018 eröffnet Gräber in Tannheim.

Und im November 2019 hat das Systemlift-Mitglied nun den Schwarzwald entdeckt und eine Niederlassung in Lahr aufgemacht. Doch damit nicht genug: Im Januar 2020 geht der Eröffnungsreigen weiter, diesmal in Singen im Landkreis Konstanz.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK