09.12.2019

AT-Quartett für Commhoist

Er hat es schon wieder getan: Der britische Kran-, Bühnen- und Mobilfunknetzdienstleister Commhoist hat vier weitere Krane aus Ehingen bestellt und bekommen: einen 2-achsigen 40 Tonnen LTM 1040-2.1 mit 35 Meter Hauptausleger, zwei 3-achsige 60 Tonnen LTM 1060-3.1 mit 48-Meter-Hauptausleger sowie einen 130 Tonnen LTM 1130-5.1 auf fünf Achsen mit 60 Meter langem Hauptausleger und 130 Tonnen Traglast. Alle vier Krane wurden in Vollausstattung bestellt, einschließlich des Features VarioBase.
Einer der LTM 1060-3.1 im Einsatz Anfang dieses Monats

Mit den Neuzugängen steigt die Zahl der Liebherr-Krane in der Commhoist-Flotte auf satte 63. Geschäftsführer Bob Kerslake ist voll des Lobes: „Erneut haben wir wieder Liebherr-Krane zu unserer Flotte hinzugefügt. Der Service und die Unterstützung, die wir von Liebherr erhalten, sind unübertroffen. Das Produkt ist eine Klasse für sich, und wir freuen uns über die neuesten Ergänzungen.“

Commhoist, 1996 gegründet, kümmert sich um Bau und Installation von Mobilfunkbasisstationen wie auch um Wartung und Reparatur von technischen Komponenten an Teleskommunikationsnetzen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Warrington im Nordwesten Englands.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK