10.02.2020

Interner Lieferzeit-Rekord

Eine LKW-Bühne vom Typ Snake 2413 Plus hat Oil&Steel Deutschland an den Facility-Serviceanbieter Niederberger geliefert. Und zwar in Rekordzeit: in knapp 4 Wochen!

Die Niederberger-Firmengruppe, einer der größten technischen Gebäudedienstleister bundesweit, setzt bei der Reinigung von Glas- und Gebäudefassaden in Zukunft auf sein neues LKW-Gelenkteleskop Snake 2413 Plus. „Das Gelenkteleskop war von Anfang an sehr interessant für uns“, verrät Betriebsleiter und Prokurist Siegfried Ruhkamp. Zusammen mit den Geschäftsführern Holger Eickholz und Frank Ohrem hatte er sich die Snake 2413 Plus auf der Messe CMS in Berlin Ende September das erste Mal vorführen lassen.

Nach weiteren guten Gesprächen wurde die Entscheidung kurz vor den Weihnachtsfeiertagen finalisiert und das neue Flaggschiff in Wunschausstattung bereits am 23. Januar von Oil & Steel Deutschland übergeben. Mit einer Lieferzeit von nur 22 Tagen stellt der deutsche Händler des italienischen Herstellers intern einen neuen Rekord bei der Lieferzeit auf.

Die Zeitersparnis im Zusammenhang mit den anfallenden Mietkosten hatte den Gebäudedienstleister im Herbst 2019 zur Anschaffung einer firmeneigenen Arbeitsbühne bewogen. Mit 24 Meter Arbeitshöhe und 13 Meter seitlicher Reichweite kann nun ein Großteil der Aufträge ohne Mietmaschinen abgearbeitet werden. Die Multifunktionsleitung für Druckluft und Hochdruckwasser in Verbindung mit einem 230-Volt-Anschluss im Korb ermöglicht dem Dienstleister außerdem neue Wege in der Fassaden- und Gebäudereinigung.

Knapp 4.000 Mitarbeiter an über 30 Standorten beschäftigt die Niederberger-Gruppe, die seit 2010 von Holger Eickholz und Frank Ohrem geführt wird. Die Wurzeln des Gebäudedienstleisters reichen bis ins Jahr 1924 zurück. Damals gründete Jakob Niederberger das Unternehmen. Heute zeichnet es in der Unterhaltsreinigung aktuell für eine Gesamtfläche von ca. 350 Millionen Quadratmeter verantwortlich.
Prokurist und Betriebsleiter Siegfried Ruhkamp (4. von rechts) und Oil & Steel-Servicetechniker Mauro Marotta (5. von links, mit Sicherheitsweste) mit dem Team zur Glas- und Fassadenreinigung der Firma Niederberger

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK