19.03.2020

Virtuelle Premiere

Ist das der neue Trend? Auf der Conexpo zeigte Manitowoc den Nachfolger seines Bestsellers GMK6400, den GMK6400-1. Zeigte? Ja, zeigte. Denn der US-Hersteller stellte den neuen Kran nicht etwa aus, sondern präsentierte ihn an seinem Messestand mittels Virtual Reality (VR)-Technologie. Erstmal gestaltete Manitowoc die Einführung eines neuen Kranmodells rein virtuell. Und damit auch rein (audio)visuell – statt haptisch. Nur gucken, nicht fühlen also.

Der „echte“ GMK6400-1 weist eine maximale Tragfähigkeit von 400 Tonnen und einen 60 Meter langen Hauptausleger auf. Bei einer Konfiguration mit all seinen Auslegerabschnitten erreicht er eine maximale Höhe von 136 Metern bis zur Kranspitze. Der neue AT-Kran hat eine Gesamtlänge von 17,50 Meter und einen Hauptausleger-Überhang von nur 1,80 Meter.

So wie sein Vorgänger kommt auch der GMK6400-1 mit einem einzigen Motor für Ober- und Unterwagen aus. Verbessert wurde das Hydrauliksystem. Durch eine neue Hydraulikeinheit von der Firma Linde im Oberwagen entsteht ein höherer Ölfluss, was wiederum zu höheren Arbeitsgeschwindigkeiten führt, so Manitowoc. Der neue Mercedes-Motor erfüllt alle aktuellen Vorschriften für Tier 4 final-Emissionsnormen und Euromot 5.

AT-Produktdirektor Andreas Cremer stellt die „verbesserte Zuverlässigkeit“ des Krans heraus. „Wir haben diesen Kran mit all unseren neuesten technischen Weiterentwicklungen überarbeitet, darunter unser Kransteuerungssystem (Crane Control System, CCS) und das variable Maxbase-Abstützsystem, was die Tragfähigkeit am Hauptausleger erhöht“, so Cremer.

„Darüber hinaus kann durch das einfache und schnelle Rüsten mehr Arbeit an einem Tag bewältigt werden. Wir freuen uns auf unsere erste virtuelle Markteinführung. Durch die VR-Technologie erhalten Besucher ein echtes Gefühl dafür, was dieser neue Kran alles kann und wie leicht sich dieser leistungsstarke Kran samt MegaWingLift rüsten lässt. Der Rüstvorgang kann dabei interaktiv Schritt für Schritt durchlaufen werden, ohne dass man sich dabei tatsächlich auf einer Baustelle befinden müsste.“ Beide Features (Maxbase und MegaWingLift), das muss man hinzufügen, sind als Optionen gegen Aufpreis erhältlich.

Wann der Kran physisch herauskommt, erworben werden kann oder ausgeliefert wird, wurde nicht mitgeteilt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK