28.05.2020

Himmelsgigant für die Abruzzen

Ab in die Abruzzen: Vor wenigen Wochen erreichte die erste Palazzani XTJ 52+ Raupenarbeitsbühne in dieser Region die 50.000-Einwohner-Stadt Chieti: Adressat war die Firma Di Primio Noleggi.

Die Bühne bietet eine maximale Arbeitshöhe von 52 Metern und eine Reichweite von 19,5 Metern. Ihr Haupteinsatzgebiet liegt in der Installation von 5G-Systemen für die Mobilfunk-Infrastruktur. Mit der hydraulischen 500-Kilogramm-Winde kann die XTJ 52 die Teile heben, die an der Antennenspitze installiert werden müssen.

Die hydraulische Winde hat sich dem Hersteller gemäß zum „Muss“ bei den Kunden gemausert. Dank des damit implantierten CAN-Bus-Systems lässt sich die Plattform geschmeidiger und präziser steuern, zudem spare dies 20 Prozent Zeit und Sprit, rechnet Palazzani vor.

Andrea Di Primio, Inhaber der gleichnamigen Mietfirma in den Abruzzen, lässt sich fast zu einem Loblied hinreißen: „Heute kröne ich meinen Traum von einer großen Arbeitsbühne – 52 Meter – mit der Möglichkeit, sie in den verschiedensten Umgebungen einzusetzen. Sie ist ideal geeignet für Einsätze in der Telekommunikation, aber vor allem in den engen mittelalterlichen Gassen der Städte meiner Region. Und dieser Himmelsgigant wird bald überall zu sehen sein“, frohlockt Di Primio.
Di Primios Neuzugang XTJ52+ im Einsatz

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK