20.07.2020

Cranecorp expandiert

Auf Wachstumskurs: Seit Juni 2020 sind jetzt noch zwei weitere 5-Achser von Tadano und Demag in der Flotte des westaustralischen Krandienstleisters Cranecorp vertreten: ein Demag AC 160-5 und ein Tadano ATF 220G-5.

Geschäftsführer Rod White nennt folgende Gründe für den Kauf der zwei 5-Achser:„Wir sind ein wachsendes Unternehmen, und die beiden Krane passen aufgrund ihrer hohen Flexibilität optimal zu unserem Anforderungsprofil. So können beide auch ohne volles Gegenwicht viele Jobs für uns erledigen. Außerdem handelt es sich beim AC 160-5 und dem ATF 220G-5 um zwei bewährte und zuverlässige Krane mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Beim AC 160-5 überzeugte ihn vor allem die Lasttabelle, besonders im Hinblick auf Hubkraft und Reichweite. Und im ATF 220G-5 sieht er den perfekten Allrounder. „Die beiden sind das perfekte Duo für größere Einsätze, die sie in aller Regel alleine bewältigen können. Damit erhöhen sie die Effizienz unserer gesamten Flotte und machen zudem mehrere ältere Krane überflüssig“, fügt Rod White hinzu.

Cranecorp wird den Demag AC 160-5 in seiner Niederlassung Goldfields einsetzen und den Tadano ATF 220G-5 in der Region Pilbara. Beide Krane werden dort in erster Linie Wartungs- und Demontagearbeiten in Minen übernehmen.
Rick Musarra von Cranecorp, Anthony Grosser von Tadano mit Adrian Third und Rod White, beide von Cranecorp (v.l.)
.
Das 1994 gegründete Privatunternehmen Cranecorp mit Hauptsitz in Perth betreibt insgesamt acht Niederlassungen in West-Australien und verfügt über einen Fuhrpark von gut 70 Kranen. Mit dem Einstieg des Investors Viburnum Funds in diesem Jahr hat das Unternehmen die Weichen jetzt verstärkt auf weitere Expansion gestellt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK