23.07.2020

Manitex baut Schulden ab

Mehr ist weniger: Manitex, die Muttergesellschaft von Oil & Steel, PM und Valla, hat ihre europäischen Bankschulden um fast fünf Millionen Euro reduziert, indem sie durch eine Reduzierung des Betriebskapitals, hauptsächlich durch beschleunigte Lagerumschläge, zusätzliches Geld generiert hat. Die Schulden wurden ebenfalls mit einem Abschlag von 15 Prozent auf ihren Nennwert getilgt. Die gesamte Nettoverschuldung des Unternehmens belief sich damit Ende März auf 42 Millionen US-Dollar.

Firmnechef Steve Filipov erklärt das Ganze so: „Wir sind weiterhin bestrebt, unsere Schulden und Schuldendienstkosten zu senken, indem wir jede mögliche Ressource nutzen, um unsere finanzielle Position in einem herausfordernden Geschäftsumfeld zu stärken. Wir haben uns in den letzten Quartalen auf die Generierung von Cashflow aus dem operativen Geschäft konzentriert, und dies hat uns in eine gute Position versetzt, einen Teil unserer europäischen Schulden mit einem Abschlag zu reduzieren. Angesichts der anhaltenden Unsicherheit auf unseren Endmärkten werden wir uns weiterhin auf die Dinge konzentrieren, die wir kontrollieren können, und zwar mit einem aggressiven Kostenmanagement und einer Reduzierung des Betriebskapitals. Diese Konzentration wird es uns ermöglichen, eine gute Liquidität und eine Verbesserung der Bilanz hinzubekommen.“

Vertikal Kommentar
Das US-Unternehmen Manitex verfügt mit seinen europäischen Aktivitäten noch über ein riesiges, weitgehend ungenutztes Potenzial. Dazu zählen die Ladekrane von PM; die Pick & Carry-Krane von Valla sowie das Bühnensortiment von Oil & Steel, sprich: Raupenarbeitsbühnen und LKW-Bühnen. Es sieht so aus, als würde es Fortschritte bei der Zusammenführung der drei Geschäftsbereiche machen, die in der jüngsten Vergangenheit so wirkten, als seien sie nicht durchgehend besonders gut gemanagt worden.

Es bleibt noch viel zu tun, aber auf den ersten Blick betrachtet sieht es nach eher positiven Nachrichten aus – in ansonsten durchaus schwierigen Zeiten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK