29.09.2020

Mini für Mammoet

Mammoet erweitert sein Dienstleistungsangebot in Deutschland mit einem komplett elektrisch betriebenen Miniraupenkran vom Typ Hoeflon C30e. Er soll für sicheres und effizientes Arbeiten auf sehr beengten Baustellen sorgen.

Egal ob in Raffinerien, Kraftwerken und Industrieanlagen oder auf innerstädtischen Baustellen – oft herrschen oft beengte Verhältnisse vor Ort, und es braucht eine passende Hublösung. Hier soll der neue Hoeflon Abhilfe schaffen. Zudem spielen Mammoet zufolge ökologische Aspekte und Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle.

Der kompakte lithiumbetriebene Minikran ist vor allem für Einsätze in der Petrochemie und im Bereich der industriellen Dienstleistungen gedacht. Mit einer Breite von 120 Zentimetern ist er klein genug, um durch doppelte Türen zu passen. Er ist drehbar, kann bis zu neun Tonnen heben und unter Last verfahren werden.
Mammoets neuer Mini: der Hoeflon C30e

„Mit dem Hoeflon C30e schließen wir die Lücke der kompakten Minikrane in unserer Flotte und unterstützen unsere Kunden sicher und effizient bei komplizierten Montagearbeiten und Instandhaltungsarbeiten in beengten Räumen, wie zum Beispiel Maschinenumsetzungen“, sagt René Xyländer, Manager Krane & Transporte bei Mammoet Deutschland.

Der neue Kran steht ab sofort für Kundeneinsätze zur Verfügung und ist in Leuna stationiert. Er wird mit Lastverteilermatten und weiterem Zubehör in einem Transportcontainer zum Einsatzort gebracht.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK