27.11.2020

Jekko Deutschland am Start

Jekkos Minikrane erfahren hierzulande eine hohe Nachfrage – die Geschäfte laufen gut. Damit sich das Ganze weiter entwickelt, hat das italienische Unternehmen nun eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Daran beteiligt sind neben Jekko auch Carsten Bielefeld und Andreas Krome. Der bisherige Händler Nordkran, bei dem Bielefeld bis vor Kurzem den Vertrieb leitete, wird weiterhin für den Vertrieb von Jekko-Geräten zuständig sein, und zwar in Norddeutschland.

Diego Tomasella, CEO von Jekko, sagt hierzu: „Mit der Gründung von Jekko Deutschland wollen wir auf dem deutschen Markt einen Schritt nach vorne machen.“ Er sieht durchaus noch einiges Potenzial, zumal weitere Neugeräte in der Pipeline sind.
Diego Tomasella

Carsten Bielefeld fügt hinzu: „Gemeinsam mit Nordkran und der neuen Jekko Deutschland senden wir die Botschaft aus, dass unser Ziel ist, die Präsenz in Deutschland und Österreich auszubauen.“
Carsten Bielefeld

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK