08.12.2020

Grenaa schaltet auf Grün

Emissionsfreier Güterumschlag: Der Hafen von Grenaa in Jütland, Dänemark, hat einen alt-neuen LHM 550 bei Liebherr in Rostock geordert. Grenaa liegt am Kattegat und bildet den geografischen Mittelpunkt Dänemarks.

E-Drive-Upgrade: Die Nachfrage nach einem nachhaltigen, umweltschonenden Betrieb und nach emissionsarmen Umschlagkranen wird dem Hersteller zufolge immer größer. Auch der dänische Hafen Grenaa will mit dem lokal emissionsfreien Antrieb sein grünes Profil stärken. Bevor der LHM 550, der zuvor drei Jahre lang in Finnland im Einsatz war, an den Hafen von Grenaa ausgeliefert wird, erhält er im maritimen Liebherr-Headquarter in Rostock ein Upgrade. Hier wird der LHM 550 wird mit einem Elektroantrieb ausgestattet, der die Emissionen beim Güterumschlag künftig deutlich verringern wird.
LHM 550 mit Grün-Upgrade für Grenaa in Dänemark

Der LHM 550 ist mit mehr als 250 ausgelieferten Einheiten das mit Abstand meistverkaufte Modell im LHM-Portfolio des Herstellers. Mit seinem 54 Meter langen Ausleger und einer maximalen Tragkraft von 144 Tonnen deckt der LHM 550 ein breites Spektrum an Umschlagmöglichkeiten ab. Neben dem hydrostatischen Antrieb ist die Mobilität des LHM ein entscheidendes Kriterium für den Kunden.
Hintere Reihe (v.l.): Roman Chopyk, Aron Boysen und Allan Ole Petersen von Liebherr mit Lars Mohr Christensen, Thomas Gissel und Thies Gisselbæk, Hafen von Grenaa; vorn am Tisch: Maxim Kim (l.), Liebherr, mit Port of Grenaa CEO Henrik Carstensen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK