10.12.2020

100-Tonner für Canisius

Von der Qualität der Demag-Krane ist man beim Krandienstleister Canisius fest überzeugt – schließlich hat im Fuhrpark des Beckumer Unternehmens ein AC 40 City fast 20 Jahre lang zuverlässig seinen Dienst verrichtet. Und auch der aktuelle Demag AC 45 City gibt nicht den geringsten Grund zur Klage. „Deshalb fiel unsere Wahl bei der anstehenden Neuanschaffung eines Krans der 100-Tonnen-Klasse auch auf den Demag AC 100-4L“, berichtet Geschäftsführer Christian Canisius, der den Kran persönlich mit seiner Schwester Ute Canisius-Schumacher und Senior Clemens Canisius in Zweibrücken abgeholt hat.

Besonders angetan von der hohen Fertigungsqualität des Krans zeigt sich Clemens Canisius, der von Hause aus Maschinenbauer ist: „Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert, wenn ich die Demag-Produktionshallen besuchen kann. Hier wird nach höchsten Qualitätsstandards gearbeitet – das erkenne ich sofort“, sagt er.

Als konstruktive und kaufentscheidende Vorteile des AC 100-4L nennen Vater und Sohn die große Leistungsstärke des Krans sowie den knapp 60 Meter langen Hauptausleger. Canisius wird den Neuzugang vor allem für Industriemontagen beispielsweise bei Revisionen in Zementwerken sowie für Verladearbeiten nutzen.
Christian und Clemens Canisius mit Ute Canisius-Schumacher und Helge Prüfer von Tadano Demag (v.l.)

Die C. Canisius GmbH, so die offizielle Firmierung, hat ihren Sitz in Beckum – zwischen Münster und Paderborn – und betreibt Mobilkrane mit Traglasten von 30 bis 160 Tonnen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK