17.12.2020

Kran kachelt gegen Bahnbrücke

Der Dauerbrenner: Am Mittwochnachmittag ist ein LKW mit Ladekran an einer Bahnunterführung in Mainz-Mombach hängengeblieben. Der Fahrer wollte hindurchfahren, krachte aber mit seinem Kranaufbau gegen das Bauwerk, da der Kran nicht korrekt eingefahren war. Ein Geländer sowie die Bausubstanz wurden dabei leicht beschädigt, wie die Feuerwehr mitteilt.

Um eine Gefährdung des Schienenverkehrs auszuschließen, wurde die Bahnstrecke nach Wiesbaden für mehrere Stunden gesperrt.

Zur Bergung des verunfallten Fahrzeugs hatte die Feuerwehr zunächst ein Wechselladerfahrzeug mit Kran angefordert. Damit gelangten die Helfer allerdings nicht ans Ziel, wie sie kurz darauf feststellen mussten. Also wurde der Kranausleger im nächsten Schritt mittels Motortrennschleifer freigeschnitten, da er sich in dem Brückengeländer verkeilt hatte.
Die Unfallstelle (Bild: Feuerwehr Mainz)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK