23.12.2020

„Sind sehr zufrieden“

Gleich drei neue Grove GMK AT-Krane haben die Mitarbeiter der Firma Neeb im Wilhelmshavener Werk entgegengenommen. „Vor bald einem Jahr haben wir einen GMK5150L geliefert bekommen, einen starken und zuverlässigen Kran, mit welchem wir sehr zufrieden sind. Unter anderem deswegen haben wir uns auch dieses Mal wieder für Grove entschieden“, erklärt Armin Neeb.
Gleich drei Krane holten die Mitarbeiter von Neeb aus dem Werk von Grove ab

Zum Paket gehört ein GMK3060L. Der Taxikran zeichnet sich vor allem durch seinen 48 Meter langen Hauptausleger aus. Armin Neeb sagt: „Der GMK3060L bietet derzeit das beste Krankonzept unter den 60-Tonnen-Kranen: Der lange Mast, der sehr geringe Auslegerüberhang, die Kompaktheit und die gleichzeitig starken Traglasten sind einzigartig.”

Ein GMK4100L-1 ist der zweite neue Grove AT-Kran in der Flotte des Unternehmens. Von Wilhelmshaven ging es für den Kran direkt auf die Baustelle nach Wuppertal, wo der mit 26,2 Tonnen Gegengewicht gerüstete Kran auf engstem Raum unter einer Autobahnbrücke direkt richtig zupacken musste.
Mit dem GMK6300L-1 fuhr Kranfahrer Ingo Klees als erstes in ein Kalkwerk

Abgerundet wird das Trio von einem GMK6300L-1. Dieser kann bei voller Auslegerlänge eine Last von bis zu 14 Tonnen bei einem Arbeitsradius von 14 bis 28 Metern heben. Sein erster Weg führte den 300-Tonner in ein Kalkwerk. Dort baute Neeb-Kranfahrer Ingo Klees mit dem Neuzugang einen Turmdrehkran auf – nachdem er auf dem Weg dorthin bereits im Windpark einen Raupenkran demontiert hatte.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK