15.01.2021

Magni dreht auf

Magni hat weitere Details zu seinen neuen Teleskopladern mit starrem Rahmen bekannt gegeben, über die wir bereits im Dezember berichtet haben. Die ersten beiden Modelle, die in Produktion gehen, sind der TH 5,5.24 mit den Eckdaten 24 Meter/5,5 Tonnen und das 19-Meter-/6-Tonnen-Modell TH 620.

Der TH 5,5.24 ist das „hubhöchste“ von drei 5,5-Tonnen-Modellen, also das mit der größten Hubhöhe, während der TH 5,5.15 eine Hubhöhe von 15 Metern und der TH 5,5.19 eine Hubhöhe von 19 Metern aufweist. Die Geräte werden in zwei Versionen erhältlich sein: als 75-kW-Ausführung mit Vollausstattung oder als Gerät mit weniger Features und 55 kW Leistung.
Der neue TH 5,5.24

Der TH 5,5.24 hat einen fünfteiligen Ausleger mit einer maximalen Hubhöhe von 23,9 Metern, bei der er bis zu 1.500 Kilogramm heben kann, und bietet eine beeindruckende Reichweite von 19,1 Metern. Das Gerät hat eine Gesamtbreite von knapp 2,5 Metern, ist knapp sieben Meter lang und hat eine Bodenfreiheit von 420 Millimetern. Das Gesamtgewicht beträgt stolze 17 Tonnen und die maximale Fahrgeschwindigkeit 40 km/h.

Der TH 620 hat einen vierteiligen Ausleger und eine maximale Hubhöhe von 19,2 Metern, bei der er zwei Tonnen händeln kann, während die maximale Tragfähigkeit bei sechs Tonnen liegt. Die maximale Reichweite nach vorne beträgt 14,4 Meter. Die Maschine bringt 14,4 Tonnen auf die Waage bei einer Gesamtbreite von 2,55 Meter und einer Gesamtlänge von 6,52 Meter.
Der neue Magni TH 620

Die neuen Modelle haben einen sehr niedrigen Ausleger, um den Schwerpunkt möglichst niedrig zu halten, was auch für ein etwas ungewöhnliches Aussehen sorgt, wenn dieser vollständig angehoben ist. Die Kabine ist genauso hochwertig ausgestattet wie bei den 360-Grad-Modellen von Magni und verfügt über einen ‚intuitiven‘ 7-Zoll-Touchscreen, Druckluftkabine, Klimaanlage und einen Super-Deluxe-Sitz. Der Antrieb erfolgt über einen Deutz-Motor der Stufe V. Für Regionen mit weniger strengen Abgasnormen sind auch Motoren der Stufe 4F oder III erhältlich.

Das Hydrauliksystem arbeitet mit einer Hochdruckpumpe, die 350 bar/5.100 psi liefert, mit automatischer Lasterkennung und Durchflussregelung, um maximale Effizienz und Multifunktionsbetrieb zu gewährleisten. Seitenverschub, automatische Nivellierung in acht Stufen und automatische Anbaugeräteerkennung gehören zur Standardausstattung, ebenso wie eine Windenoption für hängende Lasten.

Zu den weiteren Modellen gehören die beiden Schwerlastmodelle TH 6.10 (6 Tonnen/10 Meter) und TH 5.8 (5 Tonnen/8 Meter), die beide auf Wunsch mit einem Mining-Pack zu haben sind. Letztendlich wird das Unternehmen über eine Palette von 11 Modellen und Varianten verfügen, wobei die massive neue Produktionsstätte die Kapazität hat, 1.500 Einheiten dieser neuen starren Modelle neben bis zu 3.500 Rotoren zu bauen, deren Produktion in das neue 35.000 Quadratmeter große Werk verlegt wird. Das folgende Video zeigt die Produktpalette und die neue Anlage:



Vertikal Kommentar

Die neuen Maschinen sehen sehr gut aus und sind typisch Magni: mit einer außergewöhnlichen Bauqualität und Spezifikation. Magnis rotierende Telestapler liegen preislich höher als die Hauptkonkurrenten, und es ist wahrscheinlich, dass diese beiden neuen Serien auch am oberen Ende des Preisspektrums angesiedelt sein werden. Das wird höchstwahrscheinlich die Marktdurchdringung begrenzen. Allerdings dürfte es nichtsdestotrotz mehr als genug Nachfrage geben, um die derzeitige Anlage und Kapazität auszulasten.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK