17.02.2021

5 Stunden in 23 Metern Höhe

Aufgrund eines technischen Defekts seiner Arbeitsbühne konnte ein Fassadenarbeiter stundenlang nicht von seinem Arbeitsgerät herunterkommen. Der 55-Jährige steckte im Düsseldorfer Stadteil Lorick fünf Stunden lang in 23 Metern Höhe fest. Auch ein herbeigerufener Servicetechniker des Bühnenanbieters konnte die Bühne nicht wieder in Gang bringen. Also musste die Feuerwehr ran: Per Drehleiter wurde der Arbeiter aus seiner misslichen Lage befreit. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Der Mann im Arbeitskorb hing seit dem Mittag da oben fest. Er alarmierte die Helfer telefonisch über die 112. Erst am späten Nachmittag konnte er wieder festen Boden unter seinen Füßen spüren. Zuvor hatte ein Techniker zwei Stunden lang erfolglos versucht, die Bühne wieder in Betrieb zu nehmen. Die Feuerwehr benötigte lediglich 30 Minuten für ihren Einsatz.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK