25.02.2021

Alle neune

Alle Achtung: Die Firma Krandienst Schulz hat bei Liebherr ein Paket über neun Mobilkrane von 60 bis 700 Tonnen Tragkraft geordert. Mit den neuen Kranen erweitert das Hamburger Unternehmen seinen Kranfuhrpark, um der zunehmenden Nachfrage im Umland der Großstadt und der neuen Niederlassung in Stade gerecht zu werden.

Der Auftrag umfasst die Gerätetypen LTM 1060-3.1, LTM 1070-4.2, LTM 1090-4.2, LTM 1230-5.1, LTM 1300-6.2 und LTM 1650-8.1. Firmeninhaber Günter Sichward erklärt: „Wir führen unseren strategischen Weg zur Fuhrpark-Vereinheitlichung im Kranbereich konsequent fort. Dabei haben wir uns für Liebherr entschieden, weil Liebherr das beste Gesamtpaket bietet: starke Geräte mit innovativer Technik und einheitlicher Bedienung. Zudem sind Liebherr-Krane besonders wertstabil.“

Geschäftsführer Klaus Schmidt ergänzt: „Von Liebherr erhalten wir Mobilkrane mit Motoren der neuesten Abgastechnologie mit Partikelfilter. Alle Krane haben die gleiche Bedienoberfläche – das ist eine Erleichterung für die Fahrer. Auch in der Werkstatt sparen wir Kosten und Zeit ein, da die Mitarbeiter nur von einem Hersteller aus- und weitergebildet werden.“

Die inzwischen 27 Liebherr-Mobilkrane und fünf MK-Mobilbaukrane von Krandienst Schulz finden außer im Baugewerbe auch Arbeit in den Häfen, in der Industrie und der Petrochemie. Das Unternehmen betreibt mit rund 60 Beschäftigten auch vier Ladekrane verschiedener Tragkraftklassen.
Jens Fähse von Liebherr Ehingen mit Frederik und Günter Sichward sowie Klaus Schmid von Krandienst Schulz (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK