08.04.2021

Goldstück zum Vierzigsten

Goldene Schrift auf schwarzem Grund: Die Firma Rothmund Kran & Montage setzt zu ihrem 40. Jubiläum auf ein ganz besonders edles Design – ihr neuer Liebherr-Kran LTM 1230-5.1 glänzt komplett in Schwarz-Gold.

Angesichts des anstehenden runden Jubiläums – Rothmund wurde 1982 gegründet – tanzt Geschäftsführer Heiko Brückner mit seinem Neuzugang mal aus der Reihe. Die Mobilkrane seiner Flotte kommen normalerweise mit leuchtend roter Beschriftung auf hellem Untergrund daher. Besonders deutlich zu sehen an seinen beiden 230-Tonnen-Kranen LTM 1230-5.1: der eine im klassischen Firmenlook, der andere mit extravaganter Sonderlackierung.
Schmuckstück für die Schmuckstadt

Heiko Brückner berichtet: „Der erste LTM 1230-5.1 war für uns ein besonderer Kran mit einer einmaligen Sonderlackierung 40 Jahre Rothmund in goldener Schrift auf dem schwarzen Kran. Danke an die Beschriftungsabteilung bei Liebherr, die sich viel Zeit für uns genommen hat. Eigentlich haben alle unsere Krane einen Frauennamen. Aber der schwarze LTM 1230-5.1 ist die Ausnahme: Das ist unser ‚Goldi‘ – das Goldstück aus der Goldstadt – so steht es drauf.“ Pforzheim gilt als Gold-, Uhren- und Schmuckstadt.

„Wir haben uns für einen zweiten LTM 1230-5.1 entschieden, da dieser Kran für uns einfach das richtige Konzept darstellt“, erklärt Brückner. „Die hohen Traglasten und sein mit 75 Metern sehr langer Teleskopausleger sind für Baukranmontagen ideal.“ Den Ausschlag für die neuerliche Kaufentscheidung gaben die guten Erfahrungen, die das nordbadische Unternehmen rund ein halbes Jahr mit dem ersten Gerät dieses Typs gemacht hat.

Rothmund hat sich auch für einen zweiten Liebherr-Kompaktkran LTC 1050-3.1 entschieden. „Die Liftkabine hat große Vorteile, und dieser Kran ist bei unserer Kundschaft beliebt – es ist ein klasse Kran“, urteilt Brückner.
Der zweite LTM 1230-5.1 wurde vor Kurzem übergeben: Joachim Sommer von Liebherr mit Yvonne und Heiko Brückner von der Firma Rothmund (v.l.)

Rothmund Kran & Montage beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Der Fuhrpark besteht aus mehr als 20 Mobilkranen von 25 bis 350 Tonnen Traglast, zehn Staplern von zwei bis 18 Tonnen, Tief- und Innenladern sowie Ladekranen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK