09.04.2021

Die Kraft der zwei „Steiger“

2 x 23 Meter: Die Bamberger Firma Omexom Frankenluk hat kürzlich zwei Ruthmann „Steiger“ T 230 auf 7,5-Tonnen-Fahrgestell übernommen. Die beiden orangefarbenen T 230 mit einer Arbeitshöhe von 23 Metern und einer seitlichen Reichweite von maximal 18,10 Metern sind unter anderem für die Wartung an Netzinfrastrukturen vorgesehen.
Claus Neubauer, Steffen Zollnhofer und Martin Mayer (v.l.)

Omexom ist die Marke für Infrastrukturen von Vinci Energies und bietet die komplette Energieversorgungstechnik aus einer Hand – von der Erzeugung, Übertragung, Umwandlung bis hin zur Verteilung von Energie, von der E-Tankstelle bis hin zu Smart City Solutions. Omexom kümmert sich dabei nicht nur um die Planung und Errichtung von Anlagen, sondern ebenso um die laufende Wartung und Instandhaltung.

Omexom beschäftigt 23.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund vier Milliarden Euro im Jahr. In Deutschland sind gut 3.500 Menschen für den Konzern tätig. Der Umsatz liegt bei 584 Millionen Euro pro Jahr.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK