15.04.2021

Palfinger startet Ausbau von F&E

Los geht's: Palfinger baut derzeit seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten aus. Das Technologiezentrum Köstendorf soll so zu einem bedeutenden Standort im Produktentwicklungsnetzwerk des Unternehmens werden.

Im Rahmen seines umfassenden Investitionsprogramms, das der Konzern im Dezember vorgestellt hat, startet Palfinger die erste, rund fünf Millionen Euro teure Ausbauphase seines Forschungs- und Entwicklungsstandortes Köstendorf. „Unsere Strategie ist es, gemeinsam mit unseren Kunden ganzheitliche, zukunftsfähige Lösungen für ihre speziellen Herausforderungen zu entwickeln. Dafür fokussiert Palfinger in Köstendorf auf die unverzichtbaren Customer Solutions“, erklärt CEO Andreas Klauser.

In Köstendorf entsteht ein flexibles Open Space-Bürokonzept mit verschiedenen Arbeitszonen für mehr als hundert Mitarbeiter. „Dieses Konzept unterstützt die Produktentwicklungsteams im crossfunktionalen Arbeiten. Somit kann flexibel und je nach Notwendigkeit die Zusammenarbeit der Teams über alle Bereichsgrenzen hinweg in Person oder digital gestaltet werden“, teilt das Unternehmen mit. Daher haben die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein gewichtiges Wörtchen mitzureden beim architektonischen Konzept. Zudem wird das Testlabor für den Versuch- und Prototypenbau vor Ort deutlich erweitert.
CEO Andreas Klauser mit Wilfried Haslauer, dem Landeshauptmann von Salzburg, und Aufsichtsratschef Hubert Palfinger beim Spatenstich (v.l.)

Palfinger profitiert von der 2020 beschlossenen Aufstockung der Covid-19 Investitionsprämie der österreichischen Bundesregierung und investiert insgesamt rund 40 Millionen Euro in die Standortstärkung sowie in Ökologisierungs- und Digitalisierungsprojekte.

„Wir bündeln diese Investitionen zu einem großen wirkungsvollen Maßnahmenpaket, um kraftvoll aus der Krise zu kommen und die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereitet zu meistern“, sagt Andreas Klauser. „Wir gestalten die Zukunft.“
Blick in die nahe Zukunft: Visualisierung des Technologiezentrums am Standort Köstendorf

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK