04.05.2021

Sander Georg Splinter 1971-2021

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Sander Splinter, früher bei Mammoet und seit kurzem in Diensten von Eriks – einer Schwesterfirma innerhalb der SHV-Firmengruppe – am Freitag im Alter von nur 49 Jahren verstorben ist. Sander Splinter hinterlässt seine Frau Mieke und die drei Töchter Tess, Lynn und Jenthe.

Splinter, Jahrgang 1971, begann seine Karriere 1995 als Projektplaner bei Stork Engineers & Contractors, wo er mit Kunden aus der Petrochemie zusammenarbeitete. Als er 1998 als technischer Verkaufsleiter zu Van Seumeren kam, hatte er erstmals direkt mit Kranen und Schwerlasttransporten zu tun. Als Van Seumeren im Jahr 2000 Mammoet übernahm und mit dem Unternehmen fusionierte, wurde Splinter zum Niederlassungsleiter für die Niederlande ernannt. Drei Jahre später wurde er zum Direktor für Krane für die Benelux-Region befördert und dann für ein paar Jahre zum Direktor für Information und Technologie der Gruppe, bevor er 2010 die Geschäftsführung von Mammoet Niederlande und 2011 von Mammoet Europa übernahm. Im selben Jahr wurde er zum Präsidenten der ESTA-Sektion Krane ernannt.
Sander Splinter

2017 wechselte er zu Eriks, der Industriedienstleistungsgruppe innerhalb der SHV-Gruppe, wo er zum Geschäftsführer des Geschäfts in den Niederlanden ernannt wurde. Er wurde eindeutig auf größere Aufgaben vorbereitet, aber leider werden wir nie erfahren, wie dies ausgesehen hätte.

In einer offiziellen Erklärung von Eriks heißt es:
„Mit großer Traurigkeit teilen wir mit, dass Sander am 30. April 2021 im Alter von 49 Jahren verstorben ist. Sander war nicht nur eine geschätzte Person innerhalb von Eriks, er war auch bekannt für seine charismatische und herzliche Art, mit Menschen umzugehen. Er war eine Inspiration für viele und eine sehr echte und natürliche Führungspersönlichkeit. Sander arbeitete leidenschaftlich daran, bei allem, was er für das Unternehmen tat, das Beste für Eriks zu erreichen. Er lebte sein Leben auf dieselbe Weise, mit viel Energie und Freude an seinen Hobbys, insbesondere dem Radfahren.“

Eriks Chief Operating Officer Floris Jan Cuypers fügt hinzu: „Mit Sander verliert Eriks eine geborene Führungspersönlichkeit und einen besonders guten Kollegen. Er war seit dem 1. Januar 2018 bei Eriks Niederlande tätig. Zuvor war er 20 Jahre lang mit Leib und Seele bei unserer Schwesterfirma Mammoet tätig. Trotz seiner Liebe zu Mammoet hat sich Sander voll und ganz auf seine neue Herausforderung bei Eriks eingelassen und die Leidenschaft für Technik entdeckt. Er fühlte schnell eine Affinität zum Unternehmen, zu den Kunden und den Mitarbeitern. Man könnte sagen, dass durch seine Adern lila Blut floss, rot von Mammoet und blau von Eriks. Sander war sowohl für die Kunden als auch für unsere Mitarbeiter ein Ausbund an Ruhe und Belastbarkeit. Es muss schwer für ihn gewesen sein, seinen letzten beeindruckenden Brief an die Beschäftigten von Eriks zu schreiben. Er war stark und fürsorglich bis zum Schluss. Wir werden ihn schmerzlich.“

Splinter erlag einem Lungenkrebsleiden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK