18.05.2021

100-Tonner für Tiefbauer

All-Terrain fürs Allgäu: Das deutsche Tiefbauunternehmen D&K Spezial Tiefbau mit Sitz in Bad Grönenbach im Allgäu hat einen All-Terrain-Kran vom Typ Tadano ATF 100G-4 mit 100 Tonnen Traglast übernommen.

Der vierachsige ATF 100G-4 verfügt über einen 51 Meter langen Hauptausleger und eine bis zu 18 Meter lange Doppelklappspitze und erreicht so eine maximale Hubhöhe von 71 Metern und eine maximale Ausladung von 58 Metern. Er kann mit sechs Tonnen Gegengewicht und Doppelklappspitze an Bord innerhalb der 12 Tonnen Achslast fahren.
Der neue All-Terrain-Kran Tadano ATF 100G-4 von D&K Spezial Tiefbau

Beim Stellen von Baugruben heben die Krane von D&K nicht nur Baumaterialien oder Maschinen in die Grube, sondern übernehmen auch die Hübe, die im Rahmen der Baugrubenumschließung nötig sind. Das heißt, wenn Dicht- und Spundwände gesetzt oder auch rückgebaut werden, sind die Krane gefordert.

Geschäftsführer Alexander Dreier sagt: „Die Tadano-Maschinen sind immer einsatzbereit, größere Reparaturen sind nahezu nie nötig. So sind die Krane immer ausgelastet. Das ist für uns als Betreiber super.“
Tomasz Buro (l.) von D&K mit Hans Asam von Tadano

Tomasz Buro, Kranführer bei D&K, fügt hinzu: „Es macht einfach Spaß, den Kran zu fahren. Er ist immer voll am Start, macht auch bei intensivster Beanspruchung nicht schlapp. Wenn es doch mal irgendwo haken sollte, hilft mir der Tadano-Service innerhalb kürzester Zeit kompetent weiter. Auch mit dem 90er von Tadano, mit dem ich die vergangenen Jahre gearbeitet habe, hatte ich nie Probleme.“

D&K hat seinen Firmensitz im süddeutschen Bad Grönenbach zwischen Memmingen im Norden und Kempten im Süden und ist spezialisiert auf Baugruben, Spundwände, Pfahlwände und -gründungen, Grundwasserschutz und Hangsicherung.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK