09.06.2021

Krösche kriegt Kran

Die auf den Fertighausbau spezialisierte Firma Krösche-Kran hat sich einen neuen LKW-Aufbaukran Tadano HK 40 zugelegt. Das Unternehmen schätzt, dass es 80 bis 90 Prozent aller industriell gefertigten Fertighäuser in Deutschland aufstellt. Die Firma Krösche-Kran Service mit ihren insgesamt 30 Standorten in Deutschland bedient insgesamt rund 15.000 Baustellen im Jahr.
Krösches neuer Tadano HK 40

Der Fuhrpark von Krösche umfasst acht HK-Modelle mit Scania-Chassis. Geschäftsführer Joachim Ruthe erklärt: „Diese Baureihe, und insbesondere der HK 40, ist wie für den Fertigbau gemacht. Wir bedienen wöchentlich deutschlandweit bis zu 450 Baustellen. Da braucht es Schnellläufer, die robust und wirtschaftlich sind. Diese Eigenschaften bringt der HK 40 wie kaum ein anderer Kran mit.“

Die Firma Krösche mit Sitz im niedersächsischen Holzminden kann auf eine über 120-jährige Geschichte zurückblicken. Zunächst als Schmiede gegründet, spezialisierte sich das Unternehmen nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Fahrzeug- und Stahlbau. Mitte der 60er-Jahre wurde der erste Autokran angeschafft, und seit 1974 firmiert das Unternehmen offiziell als Kranvermietung.
Ein Bild aus dem Jahr 1966

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK