14.06.2021

Zehn Hybride für Beyer

Innovative Neuzugänge: Das Vermietunternehmen Beyer-Mietservice hat zehn Gelenkteleskoparbeitsbühnen mit Hybridantrieb vom britischen Hersteller Niftylift übernommen. Vor wenigen Tagen fand die offizielle Übergabe mit Firmenchef Dieter Beyer und Marcel Schepers, European Sales Manager bei Niftylift, statt. Es handelt sich um je fünf Modelle des Typs Height Rider HR28 und HR21, jeweils mit dem Zusatz 4x4 Hybrid.

Mit den Neuzugängen können Kunden dank des modernen Hybridantriebs gleichermaßen Innen- wie Außeneinsätze flexibel und je nach Bedarf durchführen.

Marcel Schepers erläutert: „Die Arbeitsparameter der Maschinen sind gigantisch, was die seitliche Ausladung in Kombination mit einer hohen Korblast über die komplette seitliche Reichweite zeigt. Hybridbühnen sind wirtschaftlicher und ermöglichen eine höhere Auslastung, da sie vielseitiger einsetzbar sind. Sie haben, wenn man so will, „zwei Maschinen in einer“.

Beide Height Rider-Modelle mit 28 bzw. 20,80 Meter Arbeitshöhe können im reinem Dieselbetrieb oder ausschließlich elektrisch betrieben werden und ermöglichen damit sowohl Einsätze in sauberen und geräuschsensiblen Innenbereichen als auch im Außenbereich. Die leistungsoptimierten und kompakten Stage-V-Dieselmotoren werden durch das Batteriepaket unterstützt und sorgen damit dem Hersteller zufolge für maximale Leistung bei geringerem Kraftstoffverbrauch.
Marcel Schepers (l.) und Dieter Beyer

Das Vermietunternehmen lässt dazu verlauten: „Beyer-Mietservice setzt bei allen Maschinen und Geräten in der Mietflotte auf modernste Technik. Hybridtechnik ist die Zukunft und ermöglicht neben einem umweltfreundlichen Arbeiten ein größeres Einsatzspektrum. Deshalb auch die bewusste Entscheidung für die Arbeitsbühnen mit Hybridantrieb. Durch die innovative Motorentechnologie, die die modernste Abgasnorm Stage-V erfüllt und komplett emissionsfrei agiert, bietet Beyer-Mietservice Kunden aus Industrie und Baugewerbe eine umweltbewusste Antriebstechnik.“

Für Geschäftsführer Dieter Beyer ist die Erweiterung der Mietflotte auch ein wichtiger Faktor in eigener Sache: Denn neben der optimalen Verfügbarkeit an Höhenzugangstechnik schafft sein Unternehmen damit ein Mehr an Arbeitsbereichen und damit wirtschaftlich sichere Perspektiven für seine Fachkräfte.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK