15.06.2021

Vierte Großraupe in einem Jahr

„Mit Liebherr verheiratet“: Einen Raupenkran vom Typ LR 1500 mit 500 Tonnen Traglast geht an das Kran- und Schwerlastunternehmen Al Faris mit Sitz in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Damit hat die Firmengruppe innerhalb von nur zwölf Monaten insgesamt vier große Teleskopraupenkrane des schwäbischen Kranbauers geliefert bekommen. Zuvor hatte Al Faris je einen LR 1400, LR 1600/2 und LR 1800-1.0 geordert.

Als einer der größten Liebherr-Kunden weltweit investiert Al Faris jährlich beträchtliche Summen in die Modernisierung und Erweiterung seiner Kranflotte. Der aktuelle Ausbau des Raupenkranportfolios ist Teil dieser Strategie. Al Faris betrachtet den neuen Kran als Allrounder und will ihn beispielsweise in der Industrie, für Infrastrukturprojekte, in der Energiewirtschaft sowie bei Arbeiten in Häfen einsetzen.

Hillary Pinto, der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, erklärt: „Der Kran bietet sehr gute Tragkräfte bei kompakten und transportfreundlichen Dimensionen. Der LR 1500 passt perfekt in unsere Flotte von Liebherr-Raupenkranen, die zurzeit aus drei LR 1280, zwei LR 1400, zwei LR 1600/2, einem LR 1800-1.0 und einem LR 11000 besteht.“ Und er kündigt jetzt schon an: „Wir werden in Zukunft noch weitere Raupenkrane beschaffen.“

Mehr als 2.500 Krane und Schwertransportfahrzeuge gehören aktuell zum Fuhrpark. Davon stammen aktuell gut 500 Krane von Liebherr. Hilary Pinto meint launig: „Ich bin sozusagen mit Liebherr verheiratet, denn nur dort trifft beste Qualität auf besten After-Sales-Service.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK