22.06.2021

CTE geht rauf auf 27 Meter

Der italienische Hersteller von LKW- und Raupenarbeitsbühnen CTE hat ein neues Traccess-Modell auf den Markt gebracht: die Raupenbühne Traccess 270 mit 27 Meter Arbeitshöhe.

Das neue Modell ist die größte Raupenbühne, die CTE jemals gebaut hat. Sie reiht sich in die Traccess-Baureihe ein, die bislang aus fünf Modellen besteht: Traccess 135 mit 13,5 Meter Arbeitshöhe, 160 mit 16 Metern, 170 mit 17 Metern, 200 mit 20 Metern und der Traccess 230 mit 23 Metern Arbeitshöhe. Sie wurden allesamt seit 2019 neu entwickelt oder „aufgefrischt“.
Die neue Traccess 270 hat drei Stromquellen an Bord: Diesel, Batterie oder 230/110 Volt AC

Die Traccess 270 basiert konzeptionell und technisch auf dem 230er-Modell, bietet aber eine maximale Reichweite von 14 Metern bei einer Übergriffhöhe von 10 Metern. Die maximale Tragfähigkeit der Plattform von 250 Kilogramm ist bei voller 14-Meter-Reichweite verfügbar, aber in bestimmten Stütz- und Schwenkpositionen auf elf Meter begrenzt, während 200 Kilogramm uneingeschränkt über das gesamte Arbeitsdiagramm möglich sind. Der Korb ist standardmäßig um 180 Grad drehbar.

Die 270 verfügt über das kürzlich eingeführte S3 EVO Steuerungs- und Maschinenmanagementsystem des Unternehmens, das bisher nur bei den neuesten LKW-Arbeitsbühnen zu finden war. Es erlaubt dem Bediener, jede einzelne Stütze anders zu positionieren als die anderen – schmal oder breit – und berechnet automatisch einen sicheren Arbeitsbereich.
Die neue Maschine hat eine Reichweite von 14 Metern und eine Übergriffhöhe von 10 Metern

Die neue Maschine hat eine Gesamtbreite von 78 Zentimetern bei abgenommenem Korb, während die Spurbreite entweder 1,28 Meter oder 1,40 Meter beträgt. Die Gesamtlänge liegt bei 6,47 Meter bei einer Gesamthöhe von 2,05 Meter. Selbst bringt die Maschine 4.350 Kilogramm auf die Waage.

Angetrieben wird sie standardmäßig von einem Kubota-Diesel, ist aber mit einem zusätzlichen AGM-Batteriepaket erhältlich, das für etwa eine Stunde Dauerbetrieb ausreicht. Die Traccess 270 kann auch über eine Steckdose betrieben und aufgeladen werden, sodass sie im Grunde genommen drei Stromquellen in einer Maschine bietet.

Zur Traccess 270 gehört auch eine kabellose Funkfernsteuerung mit großem Display, die sowohl vom Boden aus als auch im Korb als Hauptbedienungsstation eingesetzt werden kann. Sie bietet vollen Zugriff auf alle verfügbaren Funktionen, während ein grafisches Display dem Bediener die Möglichkeit gibt, zu sehen und zu verwalten, welche Funktionen gleichzeitig bedient werden können. Ein zweites Bedienpult für den Arbeitskorb ist als Option erhältlich. Ferndiagnose und Telematik sind inbegriffen.
Der Korb kann schnell abgenommen und durch eine 230-Kilogramm-Winde ersetzt werden

Zu den weiteren Funktionen gehört die Möglichkeit, mit angehobenem Ausleger zu fahren, was besonders an Hängen oder Rampen hilfreich ist, wo ein hoher An- oder Abfahrwinkel erforderlich ist. Eine 230-Kilo-Lastwinde ist als Option erhältlich.

Verkaufsleiter Marco Govoni sagt: „Mit großer Zufriedenheit begrüße ich im Namen des gesamten CTE-Teams die Traccess 270, die die Türen zu einer neuen Generation von Traccess-Maschinen öffnet, die unter anderem unsere erstaunliche S3 EVO-Technologie beinhaltet, die bereits bei unseren LKW-Arbeitsbühnen im Einsatz ist. Mit der Einführung dieses Modells unternimmt CTE einen weiteren Wachstumsschritt auf seinem strategischen Weg, einer der Hauptakteure in der Welt der Raupenarbeitsbühnen zu werden.“

Das folgende Video zeigt die Funktionen und Vorteile der neuen Maschine:

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK