05.07.2021

Kran kippt bei Montage um

Bei der Montage eines Turmdrehkrans in Boppard südlich von Koblenz ist am Donnerstag ein großer Mobilkran umgestürzt.

Der fünfachsige 220-Tonnen-Kran des Kranvermieters BBL war dabei, einen Wolff WK 5520-Turmdrehkran neben einer Schule zu montieren. Er war dabei, ein Kranteil einzuheben, als sich offenbar eine Stütze ein wenig verschob und der Kran umkippte. Der Mobilkran absolvierte den Hub ohne Gegengewicht und nur mit einfacher Abstützung. Der Bediener kam mit ein paar Kratzern und Prellungen davon. Der Kran stürzte auf eine freie Fläche, wie die Polizei mitteilte.
Foto mit freundlicher Genehmigung der Feuerwehr Boppard

Schief gelaufene Bergung: Die Situation verschlimmerte sich, als zwei Krane versuchten, die havarierte Maschine im Tandemhub zu bergen. Einer der drei Kettenzüge zum Anschlagen der angehobenen Last versagte – offensichtlich rissen die Halteschlaufen – und der Kran fiel herunter, wobei er zwei Männer, die sich zu diesem Zeitpunkt unter dem Kran befanden, nur knapp verfehlte; einer entkam nur ganz knapp.

Das folgende Video zeigt die Szene nach dem ersten Vorfall. Ein Video des Bergungsversuchs kursiert in verbotenen Social-Media-Foren, das wir aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen können.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK