01.09.2021

Palfinger setzt seine P 250 BK auf Unimog

Umgesattelt: Auf einem 10,5 Tonnen schweren Unimog U219 baut Palfinger jetzt seine 2016 eingeführte Hubarbeitsbühne P 250 BK auf – statt auf ein 3,5-Tonnen-Chassis.

Die sogenannte „All-Terrain-Edition“ der Bühne bietet einen enormen Stützenhub von 1,30 Meter, sodass auch bei heftigen Hanglagen abgestützt und so im Gelände gearbeitet werden kann. Es kann auch senkrecht in Fahrzeugbreite (2,32 Meter) abgestützt werden. Die Stützen können sowohl vom Boden als auch vom Arbeitskorb aus bedient werden. Abstützen und Einfahren der Bühne erfolgen automatisch. Die maximale Reichweite der Bühne liegt bei knapp 17 Metern – damit muss sie nicht andauernd umgesetzt werden.

„Der Unimog U 219 ist mit unserer Palfinger-Bühne die perfekte Lösung für Beweglichkeit, Wendigkeit, stufenloser Anpassung der Reichweite und höchster Standsicherheit im Gelände bei enger Abstützung. Da, wo man mit dem Unimog hinkommt, da kann man auch in der Höhe arbeiten“, betont Frank Bürschgens, Produktmanager für Palfinger-Bühnen weltweit.

Auf den Platformers‘ Days in Karlsruhe kommende Woche wird die Neuheit vorgestellt.
Palfinger P 250 BK auf Unimog

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK