25.10.2021

Liebherr erweitert in UK

Nach coronabedingten Verzögerungen hat Liebherr Great Britain nun den ersten Spatenstich für die Erweiterung seines Hauptsitzes in Biggleswade gesetzt. Das Unternehmen investiert dort acht Millionen Pfund, umgerechnet 9,5 Millionen Euro. Biggleswade liegt rund 80 Kilometer nördlich von London.
Richard Everist, Claire Webber und Lee Palmer von Liebherr GB (v.l.)

Die neue Anlage befindet sich auf einem sechs Hektar, also 60.000 Quadratmeter großen Gelände neben dem bestehenden Hauptsitz und wird Vorbereitungswerkstätten für die Sparten Mobilkrane, Erdbewegungsmaschinen und Beton sowie ein Kundenzentrum und ein Sozialgebäude für die Ingenieurteams umfassen. Der Baubeginn ist für Anfang 2022 vorgesehen.
Das neue sechs Hektar große Gelände befindet sich neben dem bestehenden 3,5 Hektar großen Hauptsitz in Biggleswade

Richard Everist, Geschäftsführer von Liebherr GB, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesen so noch nie erlebten Zeiten mit dem Bau beginnen können, um unseren Kunden auch weiterhin einen branchenführenden Service bieten zu können.“
Liebherr-Geräte werden in den ersten Bauphasen zum Einsatz kommen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK