09.12.2021

Herr Steuer, warum wieder Wilhelmshaven?

Nach acht Jahren ist Thomas Steuer zu Grove/Manitowoc zurückgekehrt. Im September 2021 hat Thomas Steuer dort als Vice President Sales & Service für die Region Mitteleuropa sowie für Belgien, die Niederlande und Luxemburg angefangen. Er ist für den Vertrieb und die Serviceorganisation Crane Care sowie für das Gebrauchtkrangeschäft verantwortlich wie auch für die Niederlassungen in Langenfeld und im niederländischen Breda. Im Interview mit Vertikal.net erklärt er seine Beweggründe.
Thomas Steuer

Vertikal.net: Nach acht Jahren zurück – ein Angebot, das man nicht ablehnen konnte?

Thomas Steuer: Ich fühle mich noch immer mit den Grove-Mobilkranen verbunden. Das Produkt ist einfach spannend, und ich habe sehr gerne im Norden gearbeitet. Deshalb habe ich mich sehr über die Anfrage gefreut und direkt zugesagt. Zudem freue ich mich über den neuen Verantwortungsbereich im Vertrieb und Service und die damit verbundene Kundennähe.

Wie viel und was hat sich bei Grove in Wilhelmshaven seitdem verändert?

Seitdem ich das Unternehmen verlassen habe, sind acht Jahre vergangen. Natürlich hat sich viel verändert, die Innovation und der Fortschritt haben nicht Halt gemacht.

Um nur ein paar Beispiele in der Fertigung zu nennen, die auch den Kunden während der Grove GMK Days gezeigt wurden: Umzüge von Hallen und Bereichen sichern nun einen noch besseren Fluss der Produktion. Neben dem Laser-Hybrid- Schweißroboter, der für eine gleichbleibend hohe Qualität der Schweißnähte unserer Ausleger sorgt, wurde auch die neue 3D-Vermessungsanlage für die Ausleger vorgestellt, die eine noch bessere Montage sicherstellt.

Es ist viel investiert worden, das Werk ist ausgerichtet für die Fertigung der zukünftigen neuen Grove GMKs von Manitowoc. Viele aus der Mannschaft von früher sind noch da, und einige gute neue Gesichter habe ich bereits kennenlernen dürfen. Die Erfahrung und die anhaltende Weiterentwicklung kann man sehen. Und mich freut es zu wissen, diese kontinuierliche Entwicklung in meiner damaligen Zeit als Verantwortlicher von Operations ein Stück weit mit auf den Weg gebracht zu haben.

Mit welchem Platz ist Grove hierzulande und weltweit zufrieden?

Uns geht es nicht um Plätze. Aber wir sind stets bestrebt, unsere Marktanteile auszubauen, da wir von unseren Kranen sowie unserem Service überzeugt sind. Vor allem das Thema Qualität steht bei uns ganz oben auf der Agenda. Während unserer Kundenevents haben wir konkrete Verbesserungen vorgestellt – es geht definitiv vorwärts! Uns ist bewusst, dass das Produkt, der Service und die Qualität Hand in Hand mit der Zufriedenheit unserer Kunden gehen. Und diese stehen bei Manitowoc voll und ganz im Mittelpunkt.

Auch hinsichtlich des Portfolios unserer Krane schließen wir mehr und mehr die Lücken und haben das Ziel vor Augen, ein möglichst breites Angebot zu schaffen, um den verschiedenen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden. Die vor Kurzem neu vorgestellten leistungsstarken Fünfachser, der Grove GMK5150XL und der Grove GMK5120L, unterstreichen dies und haben auch besonders hierzulande einen sehr guten Anklang gefunden.

Diese Modelle sind nur der Anfang, und wir freuen uns schon auf die nächsten Neuvorstellungen in den kommenden Jahren. Generell scheuen die Grove GMKs keinen Vergleich, sind wettbewerbsfähig und geben in jeder Klasse ein starkes Benchmark ab. So sind wir sicher, dass wir mit unseren Produkten, der steigenden Qualität und unserem Serviceangebot sowie der Kundenorientierung kurz- und mittelfristig unsere Marktposition weiter ausbauen werden. Und dies nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit und in den weiteren Produktlinien in unserem Portfolio.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK