17.05.2022

Maßgeschneiderter Werftkran

Comansa hat einen maßgeschneiderten 21LC1050 Flat-Top-Turmdrehkran für den norwegischen Energiedienstleister Aibel in Haugesund, nördlich von Stavanger, konzipiert und gebaut.
Der maßgefertigte Comansa 21LC1050

Der Hersteller lieferte den Kran über seinen lokalen Vertriebspartner Rental Group, der auch bei den Konstruktionsspezifikationen half. Der 50-Tonnen-Kran ist auf einem 10-Meter-Portal montiert und wurde für die Arbeit am Meer und die daraus resultierenden rauen Wetterbedingungen, einschließlich der Normen für die Windzone D25, konzipiert.
Der Kran ist auf einem 10-Meter-Portal montiert

Der Ausleger ist auf 80 Meter montiert


Der Kran wurde mit einem 80-Meter-Ausleger auf der Baustelle der Johan Sverdrup Phase 2 (JSP2) Prozessplattform installiert, dem bisher größten Projekt von Aibel, wo er 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche eine Vielzahl unterschiedlicher Lasten heben muss. Der einzelne Kran ist in der Lage, die gesamte Plattform zu erreichen und verfügt über mehr als genug Tragkraft für die erforderlichen Hebevorgänge.
Der Kran kann alle Bereiche des Projekts erreichen

Der neue Turmdrehkran ist mit zahlreichen Sicherheitsoptionen ausgestattet, darunter eine Sichtkamera an den Laufkatzen, um die Lasten und die Umgebung sicherer zu sehen und gleichzeitig zu überwachen, Alarmsignale, LED-Leuchten mit hoher Leuchtkraft am Ausleger für die Arbeitsplätze im Bereich mit Ein-/Ausschaltung vom Boden aus, Signalleuchten nach EN14439, mit verzinkten Stahlrahmen geschützte Gegengewichte, Schaltschrank aus Edelstahl, Aktivierung des Windentlastungssystems von der Kranbasis aus und ein Geda-Kranführeraufzug.
Der Kranführeraufzug von Geda

Die Aibel-Werft stellte ihre Anlagen zur Verfügung und half bei der Vormontage der erforderlichen Teile, die in 32 Lastwagenladungen angeliefert wurden. Für die Installation des Krans wurde ein 500-Tonnen-All-Terrain-Kran mit einer Kipphöhe von 115 Metern eingesetzt. Das schwerste zu montierende Element wog 23 Tonnen.

Nachdem das Fundament errichtet und das Portal montiertwar, wurde der Kran innerhalb von zwei Tagen aufgebaut.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK