05.08.2022

Gemischtes Halbjahr

Manitowoc, Mutterkonzern der Marken Grove, Potain und National Crane, hat seine Halbjahresergebnisse veröffentlicht.
Der Gesamtumsatz stieg in den ersten sechs Monaten um 17 Prozent auf 956,2 Millionen US-Dollar (934 Millionen Euro) bei starkem Auftragseingang, sodass Ende Juni ein Auftragsbestand/Auftragsbuch von 947,8 Millionen US-Dollar (925 Millionen Euro) in den Büchern stand. Das sind 29 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Vorsteuergewinn brach jedoch um 23 Prozent auf 17,6 Millionen US-Dollar (17,2 Millionen Euro) ein, hauptsächlich aufgrund deutlich höherer Produktions-, Vertriebs- und Verwaltungskosten.
Im zweiten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal nur um 7,2 Prozent auf 497,2 Millionen US-Dollar (485,7 Millionen Euro), während der Auftragseingang um 19,2 Prozent auf 434 Millionen US-Dollar (424 Millionen Euro) zurückging. Dies ist hauptsächlich auf Währungsschwankungen zurückzuführen, was heißt, dass sich die im Auftragsbestand befindlichen Auslandsaufträge in weniger Dollar niederschlugen. Der Gewinn vor Steuern sank dramatisch auf acht Millionen US-Dollar (7,8 Millionen Euro), ein Rückgang von 63 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitpunkt im Vorjahr, was auf die höheren Kosten, aber vor allem auf eine niedrigere Bruttomarge zurückzuführen ist.

CEO Aaron Ravenscroft sagt dazu: „Unsere Ergebnisse des zweiten Quartals spiegeln die solide operative Leistung und das sorgfältige Kostenmanagement unseres Teams inmitten schwieriger makroökonomischer Bedingungen wider. Während unser Auftragsbestand aufgrund anhaltender Einschränkungen in der Lieferkette nach wie vor hoch ist, begann der Auftragseingang nach unten zu tendieren. Es ist klar, dass die anhaltende globale wirtschaftliche Unsicherheit unsere Kunden dazu veranlasst, bei zukünftigen Aufträgen vorsichtig zu bleiben.“
„Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte werden Inflation, steigende Zinsen und geopolitische Spannungen das Kundenvertrauen weiterhin beeinträchtigen. Dennoch bleiben wir auf Kurs, das untere Ende unserer bereinigten EBITDA-Prognose zu erreichen. Trotz der herausfordernden Aussichten engagieren wir uns für unsere vier bahnbrechenden Initiativen, die unsere CRANES+50-Strategie ermöglichen. Wir freuen uns darauf, unsere neuen Entwicklungen und Modelle auf der kommenden bauma im Oktober zu präsentieren.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK