13.01.2023

Kopfüber ins Bachbett

Auf dem Dach gelandet: Am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr ist ein 27-Jähriger mit einem Autokran auf der L280 von Heggbach in Richtung Maselheim unterwegs gewesen. Kurz vor Maselheim kam er wohl ohne fremde Beteiligung nach rechts von der Straße ab in den Grünstreifen. Anschließend kippte der 60 Tonnen schwere 5-Achs-Kran um und landete auf dem Dach im Flüsschen Dürnau. Dessen Fluss- oder eher Bachbett ist gerade groß genug, um den Ausleger des Autokrans aufzunehmen.

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, konnte sich aber selbst aus der Fahrerkabine befreien. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Die Feuerwehr kümmerte sich auslaufende Betriebsstoffe wie Diesel und Hydrauliköl.

Zur Bergung wurde schweres Gerät angefordert: nämlich zwei weitere Autokrane, die den havarierten Kran nach etlichen Stunden an den Haken nehmen und hochhieven konnten. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Bilder gibt es hier.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK