18.01.2023

220-Tonner für Schweri

Schweri aus Krefeld hat sich einen Tadano AC 5.220-1 mit 220 Tonnen Traglast zugelegt. Der fünfachsige Kran verfügt über einen 68 Meter langen siebenteiligen Hauptausleger. Er kann mit einer Reihe von Verlängerungen bestellt werden, die bis zu 36 Meter mehr Reichweite und eine maximale Kipphöhe von 108 Metern ermöglichen.
Das Schweri-Team nimmt den neuen Kran von Tadano in Empfang

Geschäftsführer Leonhard Zerni sagt: „Der Tadano AC 5.220-1 ist mit seinem Zwei-Motoren-Konzept nicht nur einer der stärksten, sondern definitiv auch der sparsamste 5-Achser im Markt.“ Ihm gefällt auch die Möglichkeit, dass man bis zu 39,7 Tonnen am Ausleger teleskopieren kann. Aber auch die Abstützweiten-Erkennung für die fünf wählbaren Basen und die schnellen Rüstzeiten haben ihm die Entscheidung für diesen Kran leicht gemacht.
Helge Prüfer von Tadano mit Peter Laupitz, Nikolai Prawez, Keven Kulgemeyer, Gerd Krapholz, Dmitri Wechter-Oswald, Jörg Brosch und Leonhard Zerni von Schweri (v.l.)

Schweri hat den AC 5.220-1 mit voller Ballastierung von 71 Tonnen bestellt und auch schon den ersten Einsatz geplant: Bei seiner Premiere wird der Neuzugang zusammen mit dem 130 Tonnen starken Tadano ATF 130G-5 aus der Flotte des Unternehmens eine Filteranlage in einem neuen Industriewerk installieren.

Schweri Autokranbetriebe mit Sitz im nordrhein-westfälischen Krefeld betreibt eine Flotte von LKW- und All-Terrain-Kranen mit Traglasten zwischen sieben und 500 Tonnen sowie Gelände- und Schnellmontagekrane. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine Flotte von Hubarbeitsbühnen mit Arbeitshöhen von fünf bis 40 Metern und Teleskopladern bis zu 17 Metern/4.500 Kilogramm.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK