20.01.2023

Link-Belt bringt 250-Tonner

Link-Belt Cranes wird auf der diesjährigen Conexpo-Messe im März einen neuen 250-Tonnen-All-Terrain-Kran, den 300AT, vorstellen.

Der fünfachsige Kran verfügt über einen siebenteiligen 72 Meter langen Hauptausleger mit einer 12,8 bis 21,6 Meter langen Doppelklappspitze, die hydraulisch gewippt oder steilgestellt werden kann. Zwei 7,6 Meter lange Gittereinsätze ermöglichen eine maximale Kipphöhe von 112 Metern. Alternativ gibt es eine 2,4 Meter lange Schwerlastverlängerung.
Der neue Link Belt 300AT

Das maximale Gegengewicht beträgt 73,5 Tonnen. Der Kran kann mit dem Grundgegengewicht von 3,6 Tonnen fahren und darf eine Achslast von 10,4 Tonnen (23.000 lb) pro Achse nicht überschreiten.

Für die nötige Power sorgt ein einzelner HVO-geeigneter Cummins X15-Dieselmotor mit EPA On-Highway- und CARB On-Road-Zulassung, der ein automatisiertes ZF-Traxon-Schaltgetriebe auf der Straße antreibt.

Die Fahrerkabine entspricht der des 175AT und verfügt über eine automatische Klimaanlage, Bluetooth-Radio, Handyladestation und LED-Beleuchtung sowie einen luftgefederten Sitz mit Lendenwirbelstütze.
Auf der Straße mit optionalem Nachlaufdolly

Die Fahrerkabine ist mit dem 10-Zoll-Touchscreen-Display Pulse 2.0, einer großen verglasten Fläche mit Scheibenwischern vorne und oben sowie strategisch platzierten Lüftungsöffnungen für schnelles Abtauen bei Frost ausgestattet.

Das V-CALC-Steuerungssystem umfasst jetzt eine variable STützenpositionierung mit vollständig asymmetrischer Einstellung und vier Stützenausfahrpositionen: vollständig eingefahren, 40 Prozent ausgefahren, 70 Prozent oder vollständig ausgefahren; das Smart Stack-Gegengewichtserkennungssystem ist ebenfalls in das System integriert.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören die Funkfernsteuerung für die Einstellung der Stützen, der Oberwagenfunktionen und der Auslegerausfahrlänge sowie ein umfassendes Site Vision-Kamerapaket und das erste Beleuchtungspaket des Unternehmens auf dem Markt für Nachteinsätze.

Produktmanager Andrew Soper sagt: „Wir haben ausgiebig mit unseren Kunden gesprochen und sind der Meinung, dass wir die Erwartungen erfüllt haben. Sie wünschen sich einen Kran, der sich effizient auf der Straße bewegen lässt, der auf der Baustelle schnell aufgebaut werden kann, der ein starkes Traglastdiagramm aufweist und der zuverlässig ist. Dieser Kran repräsentiert die langfristige AT-Investition von Link-Belt, die bis ins Jahr 2009 zurückreicht, als wir unsere eigene Auslegerhalle gebaut und anschließend den ATC-3275 eingeführt haben.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK