16.03.2023

Der Stärkste für Rotterdam

Marcor Stevedoring unterzeichnet einen Vertrag zur Erweiterung seines Schüttguttterminals in Rotterdam mit dem größten und stärksten Hafenmobilkran von Liebherr. Der neue LHM 800, den Marcor Stevedoring gekauft hat, kann bis zu 2.300 Tonnen Schüttgut pro Stunde händeln. Der Kran der neuesten Generation von Liebherr bietet unter anderem einen elektrischen Antrieb, eine modernisierte Kabine und eine digitalere Infrastruktur.
Die Vertragsunterzeichnung fand bei Marcor Stevedoring in Rotterdam, Niederlande, statt. (v.l.) Dennis Thie, Verkaufsleiter bei Liebherr Maritime Benelux; Danny X. Swart, Direktor bei Marcor Stevedoring; Andreas Ritschel, stellvertretender Vertriebsleiter Hafenmobilkrane bei Liebherr-Rostock; Nicolas Flamant, Senior Projektmanager bei der C. Steinweg Gruppe; Fred Netten, Betriebsleiter bei Marcor Stevedoring

Ulf Boll ist CEO der C. Steinweg Gruppe, zu der auch Marcor Stevedoring gehört. Er sagt: „Die Anschaffung eines Liebherr LHM 800 für das Steinweg Hartel Terminal ist für uns ein wichtiger Schritt, um das starke Wachstum unserer Schüttgutaktivitäten und -dienstleistungen zu sichern.“ Er ergänzt: „Wir haben mit dem Bau eines neuen kaigebundenen Schüttgutlagers mit 160.000 Kubikmetern Fassungsvermögen begonnen, das mit einem einzigen Manipulationskrangreifer direkt erreichbar ist. Größe, Leistung und Mobilität waren daher wichtige Faktoren bei unserer Investitionsentscheidung.“

Das erweiterte Terminal verfügt über 130.000 Quadratmeter Fläche, einen 600 Meter langen Kai mit 16 Meter Tiefgang an der Längsseite und Abfertigungsmöglichkeiten für Schiffe von Leichtern bis hin zu 120.000 DWT Baby-Cap-Schiffen. Der Terminal ist hervorragend für den LHM 800 geeignet, der eine elektrifizierte Infrastruktur nutzen kann und Marcor in die Lage versetzt, größere Mengen an Schüttgut mit einer größeren Reichweite und geringeren Umweltkosten umzuschlagen. Die beiden E-Antriebsmotoren sind im Maschinenraum des Krans installiert und somit vor Witterungseinflüssen.
Der neue LHM 800 ist mit einem elektrohydraulischen Antrieb ausgestattet

Kommentare