14.12.2009

Haulotte verzichtet auf bauma

Der französischer Hersteller von Arbeitsbühnen und Teleskopladern Haulotte hat angekündigt, dass er nicht auf der bauma 2010 ausstellen wird. Die Entscheidung sei gefallen, nachdem man die Kosten einer Messeteilnahme und den potenziellen Nutzen abgewogen habe, hieß es.

Alexandre Saubot

Gegenüber Vertikal.Net sagte Haulotte-Präsident Alexandre Saubot am Freitag, dass die Entscheidung sehr schwierig gewesen sei. Das Management hat die Kosten auf 500.000 Euro veranschlagt - ohne Personal, Unterkunft, Reisekosten etc. und sich dann entschieden, das Geld anderweitig einzusetzen, so Saubot.

"Alle Kunden, mit denen wir gesprochen haben, sähen uns gerne auf der bauma. Wir können aber genauso gut mehr Geld ausgeben für Kundendienst, lokales Marketing und weitere Produktentwicklung. So betrachtet, war es keine Frage, was das bessere Investment ist", sagte der Firmenchef.

Haulotte auf der bauma 2007

Gesetzt hingegen ist die Haulottes Teilnahme an der ARA in den USA (Februar 2010) und an der bauma China (November 2010) sowie an der ein oder anderen kleineren Messe.

Kommentare

Roman Heindl
Sehr geehrte Damen und Herren,
Der erste Hersteller der sich von grössten Baumaschinenmesse der Welt zurückzieht. Es bleibt abzuwarten wer als nächster den Rückzug antritt. Haulotte scheint das erste Opfer der Wirtschaftkrise zu sein.
Meiner Meinung nach, darf man an so einem Event nicht fehlen.

Hi all,
The first manufacturer who pulls out of the worlds biggest construction show. Let´s have a look who will be the next.
Haulotte seems to be the first victim of the economic crises.
To my mind it is not a good decision to miss this event.

Heindl Roman
Managing Director
Access-Equipment

15.12.2009
Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK