27.12.2009

Am Rand von Mailand

Ein großes Bauprojekt in Norditalien nimmt Formen an – auch dank eines halben Dutzends Potain-Krane. Das Porta Nuova-Projekt in Mailand wird geleitet von Colombo Costruzioni, einem großen italienischen Bauunternehmen und zugleich Großkunden von Manitowoc.

Für dieses Bauvorhaben setzt Colombo fünf Potain MD 208 A sowie einen MD 185 A H8 ein. Die Turmdreher des Typs MD 208 können bis zu zehn Tonnen heben, der MD 185 A H8 acht. Die Krane weisen Auslegerlängen zwischen 35 und 62,5 Meter auf. Für optimale Stabilität arbeiten fast alle dieser Turmdreher mit eher kurzem Ausleger, bis auf einen MD 208 A.

Sechs Turmdrehlrane drehen sich in Milano

Drei der eingesetzten Krane vom Typ MD 208 A werden Aufbauhöhen von 130 Metern erreichen. Der höchste dabei kommt im Laufe des Projektes auf knapp 200 Meter Hakenhöhe, exakt 196 Meter.

Drei Viertel werden in dem groß angelegten Sanierungsprojekt am Rand von Mailand baulich neu miteinander verbunden: Garibaldi, Varesine und Isola.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK