23.09.2013

Kran-Burn-Out auf der Autobahn

Autokran ausgebrannt: Am Autobahnkreuz München-Nord auf der A99 ist am Freitagabend gegen 23 Uhr ein Autokran in Flammen aufgegangen. Der rechte Vorderreifen war überhitzt und fing an zu brennen. Der Fahrer, 50 Jahre alt, bemerkte dies und lenkte sein Gefährt auf den Seitenstreifen. Er schaute zu, dass er sich in Sicherheit brachte.

Die Feuerwehr kam angerauscht und löschte den Brand. Allerdings wurde die Fahrbahndecke durch die extreme Hitze beschädigt. Die Polizei taxiert den Gesamtschaden auf 50.000 Euro. Als Ursache wird ein technischer Defekt am Kranwagen vermutet.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK