15.12.2005

90 Meter für Mateco

Heute fand die offizielle Übergabe der ersten Bronto S 90 HLA an die Mateco statt. Das Gerät wird in der Bremer Niederlassung des Stuttgarter Unternehmens stationiert werden.

Das 90-Meter-Gerät ist auf einem Mercedes Actros 4150 10x4/6 aufgebaut, dem eine fünfte Achse zugefügt wurde und deswegen die Bezeichnung „4850“ erhalten hat. Eingesetzt wird das Gerät überwiegend im Bereich der Wartung von Strommasten und Windkraftanlagen oder für Übertragungen von Großsportereignissen.

Mit bei der Übergabe (v.l.) Esa Peltola (Bronto Skylift), Hans-Peter Kauderer und Wolfgang Roth (Mateco) und Dr. Frank Reintjes (Mercedes-Benz)

Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeug beträgt 48 Tonnen. Alleine die Arbeitsbühne bringt mit ihren 90 Metern Arbeitshöhe und einer seitlichen Reichweite von 33 Metern 35 Tonnen auf die Waage. Die fünfte Achse dient nicht nur zur besseren Lastverteilung sondern erhöht – dadurch, dass die Achse gelenkt ist – die Manövrierfähigkeit des 15,75 Meter langen Gefährts.

Die neue Bronto S 90 HLA in den Farben von Mateco

„Bei allen Einsätzen, egal ob fürs Fernsehen, die Wartung oder Montage, darf kein übermäßiges Schaukeln des Arbeitskorbes auftreten“ sagt Mateco-Vorstand Wolfgang Roth,. Die Anschaffung der neuen 90-Meter-Arbeitsbühne sei notwendig geworden, um den Bedarf im bereich der Windkraft, Mobilfunk und auch Medien noch besser bedienen zu können, beispielweise die Fußballweltmeisterschaften im kommenden Jahr.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK