Um alle Bilder zu sehen, registrieren Sie sich bitte und melden Sie sich an. Dadurch können Sie auch unsere Beiträge kommentieren und unseren E-Mail-Newsletter abonnieren. Klicken Sie hier, um sich zu registrieren
21.10.2015

Hiab verdoppelt Gewinn

Die Cargotec-Tochter Hiab vermeldet ein starkes 3. Quartal. Auch die anderen Cargotec-Gesellschaften Kalmar und MacGregor haben Grund zur Freude. Der Ladekranhersteller Hiab konnte seinen Umsatz zwischen Juli und September 2015 um 14 Prozent auf 229 Millionen Euro steigern. Auch der Auftragseingang schnellte um 21 Prozent auf 239 Millionen Euro in die Höhe. Von 12 auf knapp 25 Millionen verdoppelt hat sich das Ergebnis.

In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres hat Hiab 679 Millionen Euro umgesetzt, was einem Plus von 8 Prozent entspricht. Die Auftragsbücher wuchsen um sechs Prozent auf ein Volumen von 717 Millionen Euro. Das Ergebnis kann sich ebenso sehen lassen: Es hat sich von 30 auf 68,6 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Kalmar erwirtschaftetet im 3. Quartal einen Umsatz von 409 Millionen Euro (+6 Prozent), verbucht im Auftragseingang ein Plus von 22 Prozent auf 462 Millionen Euro und legt beim Gewinn um gut 15 Prozent auf 35,5 Millionen Euro zu. Zwischen Januar und September summieren sich der Kalmar-Umsatz auf 1,19 Milliarden Euro (+16 Prozent) und das Auftragsvolumen auf 1,37 Milliarden Euro (+22 Prozent). Dieselbe Steigerungsrate weist der Gewinn auf, der sich auf 92,7 Millionen Euro beläuft.

Konzernmutter Cargotec freut sich über ein Umsatzplus von 15 Prozent auf 2,75 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten. Der Gewinn vor Steuern hat sich mehr als verdreifacht: von 44,7 auf 149,2 Millionen Euro.

Konzernchef Mika Vehviläinen sagt: „Das Geschäft mit Containerumschlaglösungen und LKW-bezogenem Ladungsumschlag war weiterhin solide im 3. Quartal. Unsere Investitionen in neue Produkte und in die Verbesserung der betrieblichen Abläufe wurden im Quartal durch einige Großaufträge gekrönt. Die Nachfrage aus Europa und den USA war stark. MacGregor hat nun, um die Rentabilität zu steigern, neue Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt zusätzlich zu den bereits bestehenden.“

Vertikal Kommentar
Es ist schön, solch eine starke Performance zu sehen in Zeiten, in denen die Märkte, über die wir berichten, eine unbestimmte Wachstumspause einzulegen scheinen. Cargotec hat sich lange Zeit schwer getan. Doch der eher bodenständige und unternehmerische Ansatz und die dezentralisierte Management-Strategie der vergangenen Jahre scheinen sich auszuzahlen.

Sowohl Hiab als auch Kalmar sind in ihren jeweiligen Märkten stark zurückgekommen, wobei insbesondere Hiab ein starkes Momentum verzeichnen kann. Von derlei Ergebnissen könnte es gerne mehr geben.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK