15.01.2018

Tandem in Emden

Knapp 250 Tonnen im Tandemhub: Das ostfriesische Hafenumschlagsunternehmen Ems Ports Agency & Stevedoring (EPAS) hat vor kurzem zwei neue Mobilkrane des Typs Liebherr LHM 420 Litronic in Empfang genommen. Die beiden Krane mit einer maximalen Tragkraft von jeweils 124 Tonnen waren in der zweiten Dezemberhälfte in Rostock auf einen Ponton verladen und anschließend nach Emden transportiert worden.

Im Tandembetrieb – von einem Bediener über die Syncratronic-Funktion gesteuert – können die beiden hochperformanten Zwillinge 248 Tonnen heben (bei manuellen Tandemhüben wären es lediglich 75 Prozent der maximalen Traglast). Damit sollen sich die logistischen Abläufe am Terminal Nordkai in Emden noch einmal deutlich verbessern und die Umschlagleistung gepusht werden. Die Anschaffung der beiden Krane wurde vom Land Niedersachsen finanziell gefördert. Sie ersetzen eine seit gut einem Jahr nicht mehr in Betrieb befindliche Containerbrücke sowie einen Gottwald-Hafenmobilkran.
Die beiden LHM 420 sollen vor allem im Tandembetrieb in Emden eingesetzt werdenndem lifts at the port of Emden

„Der Kauf der beiden sehr leistungsfähigen neuen Liebherr-Krane ist der Auftakt zu einer Reihe von Investitionen ,die wir planen, um unseren Kunden auch in Zukunft einen bestmöglichen Service bieten zu können und uns wettbewerbsfähig aufzustellen“, sagt EPAS-Geschäftsführer Heinrich Smidt. Kürzlich kam schon ein neuer Kalmar-Reachstacker hinzu.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK