30.01.2018

Erst die Firmen, jetzt die Marken

An einem Strang: Genau ein Jahr nach der Übernahme des italienischen Seilherstellers Redaelli führt das österreichische Familienunternehmen Teufelberger nun die Marken beider Firmen im Stahlseilgeschäft unter dem Namen Teufelberger-Redaelli zusammen. Für Kunden bleibe die Marke weiterhin auf Anhieb erkennbar, lässt das Unternehmen verlauten.

Gleichzeitig erweitert TECI, der Redaelli-Zweig für den Vertrieb von Stahlseilen auf dem italienischen Markt, sein Produktportfolio um den Vertrieb von Seilen und Personensicherungssystemen von Teufelberger. „Für den von Redaelli ausgezeichnet etablierten und von Teufelberger nicht bedienten Geschäftsbereich des Seilbaus bleibt Redaelli als eigenständige Marke bestehen“, heißt es.
Das neue Logo

Das erweiterte Produktprogramm bedient verschiedenste Einsatzbereiche in der Öl- und Gasförderung auf See und an Land, im Personen- und Materialtransport, im Bergbau, bei industriellen Hubeinrichtungen am Bau und in Häfen, in der Personensicherung sowie in der Entwicklung und Produktion innovativer Systeme für Hebetechnik. 2016 erzielte die Firmengruppe – gemeinsam mit Redaelli – einen Umsatz von 240 Millionen Euro. 90 Prozent davon wurden im Ausland erwirtschaftet. Das Unternehmen beschäftigt 1.300 Mitarbeiter weltweit.



Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK