22.02.2018

Kohle und Kokosnussschalen

Konecranes liefert einen diesel-elektrischen Modell 4-Hafenmobilkran an Miike Port Logistics (MPL). MPL wird den Kran, der über Chikuho Seisakusho geordert wurde, Ende des Jahres in seinem Terminal im Hafen von Miike in Betrieb nehmen, im Süden der Präfektur Fukuoka. Der kleine Hafen liegt an der Ariake-See, einer Bucht des Ostchinesischen Meeres vor der japanischen Insel Ky?sh?.

Der Vierseil-Greiferkran bietet eine maximale Tragfähigkeit von 95 Tonnen und eine Ausladung bis zu 46 Meter. Um den besonderen Anforderungen in Japan zu genügen, wird Konecranes den Kran mit einer zusätzlichen Überlastanzeige liefern. Das Modell 4 wird dort Schüttgut, vor allem Kohle und Kokosnussschalen, umschlagen.

MPL betreibt bereits seit 2006 einen kleineren Gottwald-Hafenmobilkran. Dieser Kran schlägt verschiedene Güterarten um, darunter auch Schüttgut mit Hilfe eines Motorgreifers. Mit dem neuen Hafenmobilkran ersetzt Miike einen in die Jahre gekommenen Portalkran für Schüttgut.

Holger Schauer, Regional Sales Manager bei Konecranes Port Solutions: „“Wir freuen uns, dass die Konecranes Gottwald Hafenmobilkran-Flotte in japanischen Terminals wächst. Seit 2003 haben wir ein Modell 2 und neun HMK 170 E Krane, den Vorgänger von Modell 2, an insgesamt neun Terminals im ganzen Land geliefert. Der neue Kran wird nun das erste Modell 4
sein, das in Japan zum Einsatz kommt.”
Gottwald Modell 4 beim Schüttgutumschlag – ein ähnliches Modell geht nach Japan


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK