04.09.2018

Schuch bekommt drei Neuzugänge

Triple Grove: Gleich drei neue Mobilkrane hat die Schuch-Gruppe im August im Grove-Werk in Wilhelmshaven übernommen: einen GMK 3060 mit 60 Tonnen Tragkraft, einen hundert Tonnen starken GMK 4100L-1 und einen GMK 6300L-1, der bis zu 300 Tonnen heben kann.

Die drei Krane wandern an die Standorte Karlsruhe, Kaiserslautern und Frankfurt. Der Geschäftsführer von Kran und Transport Schuch in Wörth, Tim Schuch, sagt: „Unser Ziel ist es, unseren Kunden modernste Krane mit neuster Technik und höchsten Sicherheitsstandards anzubieten. Dazu gehören unter anderem das neue Steuerungssystem CCS sowie die variable Abstützung Maxbase. Weiterhin sind wir mit der Qualität der Grove-Mobilkrane sehr zufrieden.“

Und Schuch-Werkstattleiter Otto Zimmer fügt hinzu: „Der neue GMK 6300L-1 passt im Hinblick auf die bewährte Technik und sehr gute Traglastwerte perfekt für unsere Einsätze.“ Dies ist immerhin der dreizehnte GMK 6300L-1 für die Schuch-Gruppe. Zustande kam der Kauf über den deutschen Manitowoc-Partner Kranagentur Werner.
Tim Schuch (l.) mit Klaus Kröppel von Manitowoc/Grove

Die Schuch-Gruppe betreibt an neun Standorten in Rheinland-Pfalz, im Saarland, Baden-Württemberg und Hessen Mobilkrane und Ladekrane. Neben Kranarbeiten bietet das Unternehmen auch Schwertransporte an.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK